pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Auto-und-Verkehr RSS Auto-und-Verkehr

Einladung für Diebe: Autoschlüssel im Werkstatt-Briefkasten

VON ANJA KASSUBEK meist gelesen

R+V-Infocenter: Briefkästen oft nicht gesichert - bei Diebstahl ist Versicherungsschutz gefährdet

Wiesbaden, 30. August 2010. Wer sein Auto nach der Arbeit in die Werkstatt bringt, steht oft vor verschlossener Tür. Gängige Praxis: Den Wagen einfach auf dem Hof abstellen, den Schlüssel in den Briefkasten werfen und das Fahrzeug am nächsten Tag repariert abholen. Doch damit riskieren Autofahrer unter Umständen ihren Versicherungsschutz, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Denn wird das Fahrzeug gestohlen, kommt die Versicherung nicht immer für den gesamten Schaden auf.

Viele Werkstattbriefkästen sind nicht ausreichend gesichert. "Nach geltender Rechtsprechung handelt der Autofahrer grob fahrlässig, wenn er den Schlüssel trotzdem dort einwirft. Das heißt, die Versicherung muss oft nicht in voller Höhe zahlen", sagt Karl Walter, Kfz-Experte beim R+V-Infocenter.

Tipps des R+V-Infocenters:

- Handelsübliche Briefkästen aus Edelstahl oder anderen Metallen können relativ leicht geknackt oder gar abmontiert werden. Autoschlüssel sind dort nicht gut aufgehoben.

- Sicherer sind Briefkästen, die direkt in die Wand eingemauert sind, oder Schlitze in Türen, bei denen der Schlüssel direkt in den Innenraum fällt.

- Am sichersten ist es, den Wagen während der Öffnungszeiten in die Werkstatt zu bringen.

Alleinfahrer-Tarife: Wer andere ans Steuer lässt, riskiert Vertragsstrafen

Nach einer Feier oder auf dem Weg in den Urlaub: Für die meisten Autobesitzer ist es selbstverständlich, ihren Wagen gelegentlich von anderen fahren zu lassen. Problematisch kann das allerdings werden, wenn der Autobesitzer bei seiner Versicherung als alleiniger Fahrer eingetragen ist. Darauf macht das Infocenter der R+V Versicherung aufmerksam. Weitere Informationen dazu unter [1]

oder [2] Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die "Ängste der Deutschen" ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.


Anzeige
Autor:
[A/K]


Homepage:

www.infocenter.ruv.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.infocenter.ruv.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 30.08.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...