pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Auto-und-Verkehr RSS Auto-und-Verkehr

La-Ola-Welle und Torrausch gefährden Autofahrer

VON RAINER HILLGäRTNER meist gelesen

La-Ola-Welle und Torrausch gefährden Autofahrer Stuttgart / München (ACE) 11. Juni 2010 - Verkehrsmediziner schlägt Alarm: Das Unfallrisiko steigt, wenn Autofahrer während wichtiger Fußball-WM-Spiele ihre Konzentration verlieren und sich zu sehr erregen. Der ACE Auto Club Europa empfiehlt daher: Nur noch wirklich stressresistente und kreislaufstabile Chauffeure sollten bei der Übertragung von entscheidenden Fußballspielen das Autoradio eingeschaltet lassen.

"Spannende Reportagen mit der dramatischen Schilderung prekärer Torraumszenen lenken Autofahrer, auch bei Standardsituationen auf der Straße, vom eigentlichen Verkehrsgeschehen total ab", warnt ACE-Verkehrsmediziner Dr. med. Jörg Reichel. "Die Leute sitzen dann nicht mehr ruhig hinterm Steuer, sondern sie bewegen sich gefühlsmäßig wie in einer La Ola-Welle". Wer aber auf diese impulsive Weise Auto fahre, begehe ein grobes Foul und müsse mit längeren Spielsperren für sich und andere rechnen, fügte Reichel hinzu.

Spontane Fußballfieber-Attacken können, ähnlich wie dies bei anderen aufregenden Ereignissen der Fall ist, die körperlichen und seelischen Zustände der Menschen verändern. Durch die vermehrte Ausschüttung von Stresshormonen können Autofahrer so unter Umständen einem unmittelbar wirkenden nachteiligen Einfluss auf die eigene Fahrtauglichkeit ausgesetzt werden, betonte der ACE-Medizinexperte. Davon berührt sei etwa der im Straßenverkehr unabdingbar notwendige Teamgeist und die Fähigkeit zu erhöhter Achtsamkeit.

Auskünfte und Interviews zum Thema:

Dr. med. Jörg Reichel, Verkehrsmediziner

Europ Assistance Versicherungs-AG

Infanteriestr. 11, 80797 München

Telefon-Nummer: 089 - 55 98 71 64 (EA Pressestelle)1965 gegründet, liegt der ACE im Preis-Leistungsverhältnis heute an der Spitze aller Anbieter von Schutzbriefleistungen.

Er ist zudem der bislang einzige TÜV-zertifizierte Autoclub in Deutschland.

Heute zählt der ACE bereits rund 550.000 Mitglieder; einschließlich sämtlicher Familienmitgliedschaften können zusammen genommen mehr als 1,2 Millionen Menschen auf die Hilfe des Clubs zählen.

Europaweit gesteuert und logistisch betreut werden die Hilfseinsätze von der Stuttgarter Clubzentrale aus.

Der ACE Auto Club Europa ist Mitglied im Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC),


Anzeige
Autor:
[R/H]


Homepage:

www.ace-online.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.ace-online.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 11.06.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...