pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Auto-und-Verkehr RSS Auto-und-Verkehr

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Chrysler 300C

VON DORIS JESSEN meist gelesen

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Chrysler 300C Eleganter Kraftprotz: Chrysler 300C 3.0 CRD

Hamburg, 10. März 2011 - Wer kein typisches "Reiterauto" sucht, sondern eine elegant-luxuriöse Limousine außerhalb der deutschen Standardschiene, die gelegentlich auch einmal einen 2 Tonnen-Pferdeanhänger ziehen soll, ist mit dem Chrysler 300C 3.0 CRD gut beraten. Denn der amerikanische Kraftprotz steht den deutschen Wettbewerbern wie zum Beispiel der Mercedes E-Klasse nur in einem nach. Und das ist mit rund 41.000 Euro der vergleichsweise niedrige Preis inklusive einer stattlichen Serienausstattung.

Auf den ersten Blick besticht der gut fünf Meter lange und 1,88 Meter breite Chrysler 300C 3.0 CRD durch seine schiere Größe. Dieser Eindruck setzt sich auch im Innenraum fort: Man sitzt limousinentypisch relativ tief in breiten, bequemen Ledersitzen. Vor sich hat der Fahrer das Leder-überzogene Multifunktionslenkrad und übersichtliche angeordnete Instrumente im schwarz-weißen Retro-Look. Auch die Mitfahrer im Fond haben nach allen Seiten gut Platz, in der Mitte befindet sich eine bequeme klappbare Armlehne.

Sonores Schnurren

Der 218 PS starke Sechszylinder-Dieselmotor wird mit einem Startmodul angelassen, Schlüssel gibt es nur für den Notfall. Wer es nicht weiß, kann den Dieselsound nur ahnen. Wie viele amerikanische Wagen wird auch der Chrysler 300C 3.0 CRD ausschließlich mit Automatikgetriebe ausgeliefert. Das ist gerade für den Anhängerbetrieb sehr, sehr praktisch.

Die ersten Meter mit Anhänger erscheinen etwas mühsam, sobald das Gespann aber einmal in Fahrt ist, geht es flott voran: Jetzt machen sich die 218 PS des modernen Mercedes-Motors bemerkbar, der hier unter der Haube steckt. So richtig Spaß macht das Fahrzeug aber ohne Anhänger bei freier Fahrt auf der Autobahn.

Erstaunlich niedrig für die Motorisierung war der Verbrauch mit zwei verschiedenen Pferdeanhängern: Im Durchschnitt zwischen 11 und 11,5 Liter Diesel. Im Kombinationsbetrieb in und rund um Hamburg (also ohne große Stegungen) lag der Verbrauch je nach Fahrweise zwischen 8,5 und 9 Litern.

Das Volumen des sehr tief unter die Rückbank reichenden Kofferraums liegt bei 442 Litern, das sich durch die 40:60 umklappbaren Sitze noch deutlich erweitern lässt.

Perfekt arbeitendes ESP

Beeindruckend gut hat das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) eingegriffen, das die Richtungsstabilität verbessert und beim Über- oder Untersteuern des Fahrzeugs durch Abbremsen des entsprechenden Rades eingreift. Der Fahrer registriert dies an einem deutlichen Brummen im jeweils abgebremsten Rad und während er noch mit seinem Adrenalinschock beschäftigt ist, fährt das Auto wie von Geisterhand gelenkt auf der richtigen Spur.

Fazit

Der Chrysler 300C 3.0 CRD ist eine luxuriöse Limousine, die vor allem Freunde großzügiger und bequemer Autos, die gleichzeitig flott unterwegs sind, erfreuen dürfte. Wer gelegentlich einmal zum Ausreiten oder in einen Reiturlaub fährt, wird mit dem Chrysler 300 CRD sicherlich Spaß haben. Sicherlich gibt es gerade jetzt noch gute Gelegenheiten, diese Fahrzeuge verhältnismäßig günstig zu erwerben, weil die Serie ab diesem Jahr nicht mehr gebaut wird.

Der ausführliche Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Testbericht mit zahlreichen Fotos sowie viele interessante Themen für mobile Reiter und Pferde sind auf  www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Das Portal  www.mit-Pferden-reisen.de ging am 1. Juli 2010 online. Verantwortliche Herausgeberin ist die seit 20 Jahren erfolgreiche Pferdesportjournalistin Doris Jessen, die seit 2005 im Auftrag namhafter Pferdefachzeitschriften Pferdeanhänger sowie Zugfahrzeuge unabhängig testet und beschreibt und daher ein breites Know-how rund um den Pferdetransport entwickelt hat. Derzeit sind rund 40 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen online.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereich Reiturlaub, Aus- und Wanderreiten.

Für alle redaktionellen Beiträge arbeitet Doris Jessen mit einem kompetenten Autorenteam zusammen.


Anzeige
Autor:
[D/J]


Homepage:

www.mit-pferden-reisen.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.mit-pferden-reisen.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 11.03.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...