pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bau-und-Immobilien RSS Bau-und-Immobilien

Bauwerk-Sicherheits-Check "Statik" (BaSiCS)

VON KNUT MARHOLD meist gelesen

Bauwerk-Sicherheits-Check "Statik" (BaSiCS) Ingenieurbüro W+S WESTPHAL bietet Kompetenz in Sachen Bauwerkssicherheit

Noch mehr als bei defekten Elektrogeräten oder nicht mehr verkehrstauglichen Kraftfahrzeugen können schadhafte Bauwerkskonstruktionen im Versagensfall Menschenleben kosten.

Kompetenz in Bauwerkssicherheit und Denkmalpflege

Mit dem Thema Sicherheit beschäftigt sich das Ingenieurbüro Westphal schon einige Jahre und hat neben viel Erfahrung auch besondere Kompetenzen - über die "normale" Tragwerksplanung hinaus - aufgebaut. So ist z.B. Mit-Inhaber Dipl.-Ing. Holger Schliesenski als "Tragwerksplaner in der Denkmalpflege" nach der Probstei Johannesberg - Fortbildung in der Denkmalpflege und Altbauerneuerung zertifiziert. Durch diese intensive Fortbildung (6 Blöcke mit jeweils 3 Tagen) wird das Büro dem immer größer werdenden Bedarf und der Bedeutung für den Erhalt und den fachgerechten Umbau vorhandener Bausubstanz gerecht. Dipl.-Ing. Axel Schmidt wurde vom Deutschen Institut für Prüfung und Überwachung e.V. als "Sachkundiger Planer für Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen" bestätigt. Diese Zertifizierung bildet eine wesentliche Grundlage zur fachgerechten Planung, Überwachung und Ertüchtigung von Instandhaltungsmaßnahmen an Stahl-betonbauwerken.

Standsicherheit gewährleisten

Um noch deutlicher zu machen, dass es sich dabei um eine besondere und wichtige Leistung handelt, um Bauwerken dauerhaft eine sichere Basis zu geben, hat das Büro daraus eine eigenständige Leistung gemacht: den "BauwerkSicherheitsCheck Statik" - BaSiCS.

Dabei geht es meist um eine Bautechnische Stellungnahme (Bauwerksuntersuchung, Feststellen des Sanierungsaufwands, Kostenschätzung) zur Vermeidung von Standsicherheitsgefährdungen. Bei Bedarf übernimmt das WESTPHAL-Ingenieurteam natürlich auch die weitere Begleitung der Baumaßnahme selbst (Leistungsverzeichnisse, Mitwirkung bei Ausschreibung und Vergabe, Bauleitung, Abnahmen, Rechnungsprüfung). Das Ingenieurbüro für Bautechnik ist seit 1952 ein kompetenter Partner für wirtschaftliche Tragwerkslösungen. Als leistungsstarkes Ingenieurbüro auf dem Gebiet der Bautechnik bietet das Büro ein durchgängiges Leistungsspektrum im statisch-konstruktiven Hoch- und Ingenieurbau.

1952 gründete Dr.-Ing. Robert Träger ein Büro für Baustatik, in dem überwiegend Konstruktionen des Stahlbeton- und Massivhaus berechnet wurden, u.a. 1957 einen Normalwindkanal für die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt DLR. Ab 1966 unterstützte Dipl.-Ing. Hans-Dieter Nolte Dr. Träger als Partner. 1977 schied Dr. Träger aus Altersgründen aus - Herr Nolte führte das Büro alleine weiter. 1992 trat Dipl.-Ing. Hans-Georg Westphal als Partner in die Büroleitung ein, ab 1996 als alleiniger Inhaber. 1994 beginnt Dipl.-Ing. Holger Schliesenski im Büro und wird 2010 Mit-Geschäftsführer der neu gegründeten W+S WESTPHAL Ingenieurbüro für Bautechnik GmbH. Damit wurden in guter Tradition wieder frühzeitig die Weichen für einen Fortbestand des Büros in der Zukunft gestellt: Der designierte Nachfolger tritt in die Büroleitung ein - lange bevor der bisherige Inhaber zum "alten Eisen" zählt.


Anzeige
Autor:
[K/M]


Homepage:

www.ws-westphal.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.ws-westphal.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 31.03.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...