pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bau-und-Immobilien RSS Bau-und-Immobilien

Immobilien kauft man besser mit dem Kopf als mit dem Herzen

VON DR. MARTIN BARZEL meist gelesen

Immobilien kauft man besser mit dem Kopf als mit dem Herzen Vernunftehen halten oft länger, als die mit brennendem Herzen eingegangen Verbindungen.
Das mag zum Teil daran liegen, dass Ehen auf Dauer angelegt sind, und die damit verbundenen Erwartungen sich erst noch als richtig erweisen müssen.

Schon Antoine de Saint-Exupery wusste: Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt

Objekt der Begierde

Ähnlich verhält es sich beim Immobilienerwerb. Wer überwiegend mit dem Herzen kauft, wird sachliche Schwachstellen eher übersehen oder bewusst darüber hinweg schauen. Zu groß ist oft der lange ersehnte Wunsch nach dem Objekt der Begierde.

Da die Verweildauer auf Jahre angelegt ist, und täglich viele Stunden in der Immobilie verbracht werden, muss die Verbindung schon belastbare Qualitäten besitzen. Zu schnell wird aufgrund von Mängeln am Objekt oder Umfeld lang anhaltender Frust.

Im Winter günstig kaufen

Dabei ist der Kauf einer Immobilie gerade jetzt im Winter besonders interessant. Zum einem ist die Zahl der Interessenten geringer als in den Monaten mit mehr Tageslicht und Wärme. Dieser Umstand kann sich für den Erwerber günstig auf den Preis auswirken.

Zum anderen fallen Mängel in der kalten und nassen Jahreszeit eher auf als in den warmen Monaten.
Ob es Kältebücken im Gebäude gibt oder die Heizung ihre Arbeit ausreichend verrichtet, erkennt man oft schon durch einfaches Prüfen. Auch das Raumgefühl kann im Winter, bei heruntergelassenen Rollläden, anders empfunden werden, als beim ungehinderten Durchblick vom Wohnzimmer auf die Terrasse oder den Garten. Darum prüfe, wer sich ewig bindet.

Zweifel bei der Preisvorstellung

Ein weiterer Umstand spricht für den Immobilienerwerb in der dunklen Jahreszeit. Geringe Nachfrage kann beim Anbieter zur Unsicherheit führen, ob seine Preisvorstellung tatsächlich gerechtfertigt ist.

Wer sich als Käufer diesen Umstand zu Nutze macht und eine neutrale Immobilienbewertung vorlegen kann, wird, bei Unsicherheit oder bei zwingenden Verkaufsgründen des Eigentümers, leichter den Preis zu seinen Gunsten verhandeln können.

Eine detaillierte Immobilienwertermittlung beruht auf Fakten und lässt auf beiden Seiten wenig Raum für Gefühlsduseleien oder Wunschpreise.

Kompetente Auskunft

Käufer, die in der heißen Kaufphase den aktuellen Wert einer Immobilie erfahren wollen, können über das Internet schnell eine kompetente Auskunft erhalten. Binnen weniger Minuten werden Angaben zum Kaufobjekt erfasst und zur standortgenauen Immobilienbewertung gebracht.

Eine Kaufverhandlung, unter Vorlage einer neutralen Immobilienbewertung, verbessert die Chancen für den Käufer, seine Wunschimmobilie zu einem marktgerechten Preis erwerben zu können.

Immobilien kauft man besser mit dem Kopf als mit dem Herzen. Und möglichst im Winter. Weitere Informationen finden sich unter:  www.immobilienwert24.com


Anzeige
Autor:
[D/B]


Homepage:

www.immobilienwert24.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.immobilienwert24.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 16.12.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...