pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Bauen-und-Heimwerken RSS Bauen-und-Heimwerken

Innovation "Wilo-Geniax" revolutioniert die Heiztechnik

VON OLAF STRUBELT meist gelesen

Innovation "Wilo-Geniax" revolutioniert die Heiztechnik Kleine Pumpen - große Heizenergieeinsparung

Weniger Heiz- und Stromkosten bei deutlich mehr Heizkomfort - in fast jeder Zentralheizung können Bauherren und Modernisierer jetzt dank einer neuen Technologie des deutschen Pumpenherstellers WILO SE erhebliche Verbesserungen erzielen. Beim weltweit ersten Dezentralen Pumpensystem "Wilo-Geniax" kommen statt einer zentralen Heizungspumpe mehrere kleine Pumpen zum Einsatz, die anstelle der Thermostatventile direkt an den Heizkörpern platziert werden. Wärme wird nur noch erzeugt und in die Heizkörper gepumpt, wenn sie tatsächlich benötigt wird.

Zusammen mit Temperatursensoren, einer exakten Temperatursteuerung für jeden Raum und einer zentralen Regelungselektronik, die auch den Wärmeerzeuger beeinflusst, wird jeder Raum individuell mit der jeweils erforderlichen Wärme versorgt. Die Einstellung der gewünschten Temperaturen erfolgt über einzelne Raumbediengeräte, wahlweise auch über ein Zentralbediengerät. Um zusätzlich Energie zu sparen, kann der Nutzer für jeden Raum einstellen, wann er z.B. nachts oder während der berufsbedingten Abwesenheit am Tage zeitgesteuert weniger beheizt werden soll.

In der Summe spart diese intelligente Technik rund 20% der Heizenergie, die ein herkömmliches Heizungssystem verbrauchen würde. Zudem ist die Leistungsaufnahme einer "Geniax"-Pumpe sehr gering, so dass sich auch der Stromverbrauch für die Wärmeverteilung im Haus gegenüber der konventionellen Ausstattung mit einer deutlich größeren zentralen Heizungspumpe um rund 50% reduzieren lässt. Dies bestätigt ein Zertifikat des TÜV Rheinland auf Basis einer Langzeit-Vergleichsmessung, die das anerkannte Fraunhofer Institut für Bauphysik durchgeführt hat.(1)

Die Ausstattung der Heizungsanlage mit dem Dezentralen Pumpensystem "Wilo-Geniax" macht sich schon nach wenigen Jahren bezahlt. Ein Geniax-System für ein typisches Einfamilienhaus (150 qm) mit Fußbodenheizung kostet rund 3.400 Euro. Die Gesamtkosten für das Geniax-System liegen damit deutlich niedriger als die vieler anderer Energiesparinvestitionen. Durch die enormen Einsparmöglichkeiten macht sich die Investition in Wilo-Geniax schon nach rund sieben Jahren bezahlt. Damit weist das Dezentrale Pumpensystem eine erheblich kürzere Amortisationszeit auf als beispielsweise die Dämmung der Außenwände oder eine neue Heizung (je 19 Jahre) bzw. der Einbau von Wärmeschutzverglasungen oder einer Solarthermieanlage (jeweils rund 30 Jahre).(2)

1) TÜV-Zertifikat einsehbar unter [1]

2) Wilo-Berechnungen auf Basis von Daten der Deutschen Energieagentur (dena) und der KfW-Förderbank

Bildunterschrift:

"Wilo-Geniax" ersetzt sowohl die Thermostatventile als auch die zentrale Umwälzpumpe im Keller. Stattdessen werden Miniaturpumpen direkt an den Heizkörpern bzw. Heizkreisen montiert, die nur bei Bedarf Warmwasser transportieren.

Bild: WILO SE, Dortmund Die WILO SE mit Hauptsitz in Dortmund ist einer der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, die Wasserversorgung sowie die Abwasserbehandlung und -entsorgung. Das Unternehmen ist mit über 60 Tochtergesellschaften weltweit vertreten und beschäftigt über 6.200 Mitarbeiter. 2010 betrug der Umsatz 1.021,4 Mio. Euro.


Anzeige
Autor:
[O/S]


Homepage:

www.wilo.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.wilo.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 12.05.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...