pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bauen-und-Heimwerken RSS Bauen-und-Heimwerken

"Kellerbau Kosten" bei einem Fertigkeller geringer als gedacht?

VON NORBERT WEIMPER meist gelesen

"Kellerbau Kosten" bei einem Fertigkeller geringer als gedacht? Einen Keller zu bauen lohnt sich immer. Das sagt Bernd Hetzer, Vertriebsleiter bei Knecht Fertigkeller.

Was darf der Kellerbau kosten? Und lohnt sich der Verzicht auf einen Keller finanziell? Laut Initiative Pro Keller kann man mit rund 10 Prozent höheren Baukosten bis zu 40 Prozent mehr Raum (im Keller) schaffen. Für Bernd Hetzer, Vertriebsleiter bei Fertigkeller-Hersteller Knecht einer von mehreren Gründen, immer mit Keller zu bauen.

Mehrpreis Keller

"Tatsächlich relativieren sich die Mehrkosten für den Fertigkeller angesichts der sogenannten Sowieso-Kosten für eine Bodenplatte", sagt der Fachmann. So entstehen beim Kellerbau Kosten zusätzlich, die beim Einfamilienhaus bei etwa 25.000 Euro liegen. Zum Thema Kellerbau siehe die Knecht-Homepage  www.fertigkeller.de "

Keller spart Geld

Man kann mit einem Keller auch Geld sparen und sogar verdienen, sagt Knecht-Vertriebsleiter Hetzer. Beispielsweise wenn Studierende zuhause wohnen bleiben. Das bringt durch den Kellerbau Kostenersparnisse von rund 15.000 Euro in fünf Jahren. Wenn ein bislang Angestellter zur Selbstständigkeit gezwungen wird, spart ein Büro im eigenen Fertigkeller Kosten ein.

Mit Keller verdienen

Verdienen tut man, wenn der Partner die Familienkasse mit Heimarbeit oder einer Nebentätigkeit im Fertigkeller aufbessert. Und man kann

Räume im Fertigkeller an Montagetrupps oder Kurzurlauber vermieten.

Mit Kellerbau Kosten sparen:

Damit zahlt sich der Kellerbau kostenmäßig letztlich mehrfach aus. Info:  www.fertigkeller.de

Die Knecht Unternehmensgruppe

Das Unternehmen OTTO KNECHT GmbH & Co. KG wurde im Jahre 1928 als Bauunternehmung am heutigen Stammsitz der Unternehmensgruppe im süddeutschen Metzingen gegründet.

Was als Einzelunternehmen begann, ist heute ein europaweit aktives, leistungsfähiges mittelständisches Bauunternehmen, das noch immer in Familienbesitz ist.

Die Unternehmenssparten reichen von der Produktion von Betonfertigteilen über den Bau von Fertigteilkellern bis zum Systembau und der speziellen Produktschiene Gewächshauseinrichtungen aus Metall mit CNC-Bearbeitung.

Die Fertigteilkeller werden aus wasserundurchlässigem Beton über computergesteuerte High-Tech-Anlagen industriell, güteüberwacht und witterungsunabhängig vorgefertigt. Die Fertigteile sind hundertprozentig maßgenau und besitzen eine absolut schalungsglatte Oberfläche - das nachträgliche Verputzen kann entfallen!

Die Unternehmensgruppe betreibt mehrere Produktions- und Vertriebsniederlassungen in Deutschland und in der Schweiz. Die Produkte werden in ganz Deutschland und europaweit vertrieben.

 www.fertigkeller.de


Anzeige
Autor:
[N/W]


Homepage:

www.fertigkeller.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.fertigkeller.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 03.08.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...