pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Beruf-und-Arbeitsplatz RSS Beruf-und-Arbeitsplatz

eat-the-world expandiert – Nebenjobs in Bremen, Stuttgart und Düsseldorf im Food Tourismus zu vergeben

VON HANNES TINS meist gelesen

Food Tourismus – unter diesem Konzept wurde das Unternehmen  eat-the-world im Jahr 2008 gegründet und zeigt seitdem interessierten Menschen die kulinarisch-kulturellen Seiten von bereits sieben deutschen Städten. Begonnen mit Stadtführungen in Berlin hat sich das Unternehmen im Laufe der letzten fünf Jahre erweitert und bietet heute kulinarisch-kulturelle Touren auch durch Dresden, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Münster.

Da das Unternehmen auch 2013 weiter expandieren möchte, ist eat-the-world weiterhin auf der Suche nach motivierten Bewerbern und bieten verschiedene Nebenjobs an. Der Fokus der Expansion liegt zunächst auf den Städten Bremen, Düsseldorf und Stuttgart. Als Koordinator der jeweiligen Stadt ist man verantwortlich für die Planung, Organisation, Koordination, Durchführung und Nachbearbeitung der kulinarisch-kulturellen Touren durch die verschiedenen Stadtteile. Leitung und Coaching der Stadtführer zählt ebenso zum Aufgabenbereich. Weiterhin sollten Sie auch bereit sein, Touren selber durchzuführen.

Neben den ausgeschriebenen  Nebenjobs in Bremen, Stuttgart und Düsseldorf für Koordinatoren sucht eat-the-world auch nach Stadtführern für die Städte Hamburg und Münster. Im Idealfall lebt man schon länger in einer der Städte und interessieren sich für die dortige Geschichte, Kultur und Architektur. Natürlich sollte man auch kulinarisch interessiert sein. Weitere wichtige Voraussetzungen sind Kontaktfreudigkeit sowie die Bereitschaft, die Touren sowohl in deutsch als auch in Englisch durchzuführen.

Hintergrund:

eat-the-world: Die Gründerin von eat-the-world Elke Freimuth stellte sich bei verschiedenen Auslandsaufenthalten immer dieselben Fragen: Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? Sie hat eine zeitlang in New York/ USA gelebt und dort diese Art der Führung entdeckt. "Da ich ein großer Fan vom kulinarischen Europa bin, wollte ich das landestypische Essen verbunden mit dem alltäglichen Leben der Einheimischen stärker herausstellen", so das Ziel der jungen Unternehmerin. Mit dieser Idee hat "eat-the-world" Gründerin Elke Freimuth den Verband Internet Reisevertrieb (VIR) überzeugt und gewann dafür den Innovations-Wettbewerb "Sprungbrett 2009". Das Konzept von "eat-the-world" ist bislang einzigartig. Es gibt kulinarische Führungen oder Tapas-Touren in verschiedenen europäischen Städten, aber meistens sind es komplette Menus in drei bis fünf verschiedenen Restaurants. Die Idee mit den kleinen, vielen repräsentativen Kostproben ist neu. Freimuth's Motto: Lern" die Region über das Essen und die Menschen kennen. Nach Berlin, Hamburg und München stellt eat-the-world inzwischen auch Münster kulinarisch vor. Touren in weiteren europäischen Städten sind in Vorbereitung.

Sofern Interesse an einem Nebenjob bei eat-the-world geweckt wurde, findet man unter dem folgenden Link nähere Informationen: [1]

Kontakt

eat-the-world GmbH
Urbanstr. 94

10967 Berlin
49(0)30 – 53 06 61 65
 www.eat-the-world.com
 email@autor.cap

Pressekontakt

CS Communication, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Sohn
Brechtstr.4
32257 Bünde
 email@autor.cap
+49(0) 5223- 65 41 31


Anzeige
Autor:
[H/T]


Homepage:

www.eat-the-world.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.eat-the-world.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 13.02.2013


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...