pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bildung-und-Karriere RSS Bildung-und-Karriere

Wilfried Busse über Klausur, Prüfung und Examen

VON WILFRIED BUSSE meist gelesen

Wilfried Busse über Klausur, Prüfung und Examen Wilfried Busse schult Schüler, Studenten und Berufstätige mit viel Fachliteratur in modernsten, tatsächlich funktionierenden Lernmethoden, die ein gründliches Verstehen auch der komplexesten Zusammenhänge liefern können. Wer vor einer Klausur, Prüfung oder seinem Examen steht, hat eine Vielzahl von Skripten und Unterlagen zur Hand. Diese große Menge an Informationen verläßlich im Kopf zu haben, zu behalten und anwenden zu können, ist bei vielen der Studenten selten wirklich garantiert.

In der Vorbereitung auf Klausuren machen Viele die Erfahrung, an das Ende der Seite zu gelangen und zu bemerken, dass sie nicht wissen, was sie gelesen haben. Wer hat das nicht schon erlebt?

Vor Klausuren und Prüfungen gibt es immer viel zu lesen. Oft lesen die Augen weiter, der Kopf aber zweigt blitzschnell ab und ist mit den Gedanken ganz woanders. Alle Kopfarbeiter klagen darüber.

Vom Seminarinhalt bleibt oft zu wenig hängen. Schon am nächsten Tag ist nur noch wenig im Kopf übrig. Viele sagen, sie "ertrinken in Informationen, aber hungern nach Wissen".

Man hat irgendwo etwas gelesen, weiß aber nicht mehr, wo es war. Man möchte sich Dinge besser merken, sucht mehr Struktur in der Wissensflut, will die Klausur effizienter auf den Punkt bringen. Mehr Konzentration, mehr Motivation, weniger "Aufschieberitis" ("innerer Schweinehund"), mehr Sitzfleisch.

Nach seinem Examen wollte Wilfried Busse aus reiner Neugierde das Geheimnis von 1-er Kandidaten herausfinden. Es war gerade in aller Munde, dass ein Examenskandidat im 1. Staatsexamen in Jura in der Examensklausur bis zur letzten Sekunde gerade noch über 25 Seiten abgeben konnte, trotzdem leider durchgefallen war, während ein anderer nach der Hälfte der Zeit um die 14 Seiten abgab und 17,5 Punkte hatte. In der Intelligenz gab es keinen wirklichen Unterschied, also musste es an den verwendeten Methoden der Vorbereitung auf die Prüfung liegen.

Unter den von Wilfried Busse befragten Einserkandidaten waren zwei Jurastudenten mit 15,8 und 17,5 (von 18) Punkte-Klausuren im 1. Examen und ähnliche Noten anderer Studenten in Soziologie, Physikum und Staatsexamen der Medizin, Maschinenbau, Pharmazie, Wirtschaftswissenschaft und anderen Fächern. Wenn diese nicht wussten, wie es ging, wer dann?

Auch Leuten vor der Steuerberaterprüfung, Wirtschaftsprüferexamen und Rechtsreferendaren vorm 2. Staatsexamen konnte Busse helfen. Gestandene Steuerberater und Rechtsanwälte suchten ebenfalls Lösungen, wie sie ihre großen Fachliteratur-Mengen und die ständigen Gesetzesänderungen aufs Wesentliche reduzieren und besser aufnehmen könnten.

Wer die Idee hat, den Stoff in kürzerer Zeit aufnehmen und länger behalten zu können, dem könnte Wilfried Busse möglicherweise einen wertvollen Dienst erweisen, der schon Vielen entscheidend geholfen hat, viel Zeit und vergebliche Mühe zu sparen.

Ein Steuerjurist aus dem Allgäu sagte, wie ausgezeichnet das Einzeltraining für ihn war. Er war selbst verblüfft, wie viel Stoff er jetzt mit Leichtigkeit bewältigte, also nicht nur besser verstand, sondern sogar besser behielt. Dabei war er vorher skeptisch gewesen.

Studenten und Berufstätige erzählen von Überraschungen beim Arbeiten mit den Methoden, weil sich durch erweitertes Verstehen plötzlich auch altbekannte Dinge im Verstand neu eingeordnet haben. Das bewirkt ein überraschendes Glücksgefühl. Man hat plötzlich grossen Spaß an der Sache, die Motivation steigt.

In seinen Interviews mit Einserstudenten stieß Wilfried Busse immer wieder auf Lernmethoden von L. Ron Hubbard aus den USA. Da die Noten der Befragten als Spitzenergebnisse des Jahrgangs ausgesprochen überzeugend waren, nahm Wilfried Busse diese Lernmethoden in sein Programm auf.

Welchen Grund hätte es auch geben sollen, seinen Teilnehmern bestens funktionierende Lernmethoden vorzuenthalten, die den Studenten für Bachelor und Master schon gute und sehr gute Erfolge brachten? Der Unternehmensberater Diplom-Volkswirt Wilfried Busse schult seit Anfang der 80-er Jahre Schüler für bessere Noten in allen Fächern, zum Beispiel in Mathematik, Deutsch, Englisch usw.. Er trainiert Studenten auf bessere Noten und wesentlich mehr Erfolg im Studium aller Fakultäten wie Maschinenbau, Soziologie, Jurastudium und Juraexamen,fürs Studium der Wirtschaftswissenschaften,Physikum und Medizin-Staatsexamen, auf die Steuerberaterprüfung, Informatik und Wirtschaftswissenschaft usw.. Wilfried Busse schult Freiberufler, Unternehmer, Manager und jeden Lernenden,WIE sie große Stoffmengen der Fachliteratur effizienter aufnehmen, längerfristiger behalten und sicherer anwenden können.


Anzeige
Autor:
[W/B]


Homepage:

www.effektiver-lernen.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.effektiver-lernen.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 22.07.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...