pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bildung-und-Karriere RSS Bildung-und-Karriere

Einführung in das Thema "Interkulturelle Öffnung und Diversity Management" jetzt veröffentlicht

VON ALEXANDER REEB meist gelesen

Einführung in das Thema "Interkulturelle Öffnung und Diversity Management" jetzt veröffentlicht Göttingen, 08.08.2011: Interkulturelle Öffnung und Diversity Management - Was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Wo liegen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Ansätze? Auf der Homepage des Weiterbildungsinstitutes IKUD® Seminare ist dies jetzt in einem neuen Grundlagentext nachlesbar.

"Interkulturelle Öffnung" ist ein Begriff, der zurzeit bei sozialen Diensten in aller Munde ist. Gerade auf Ämtern und in den Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitsbereiches treffen Menschen aus verschiedenen Nationen und Kulturen aufeinander. Nicht selten kommt es bei diesen interkulturellen Begegnungen zu weitreichenden Missverständnissen.

Um die gleichberechtigte Teilhabe von Migrantinnen und Migranten zu gewährleisten und die Potenziale der kulturellen Vielfalt nutzbar zu machen, erscheint Interkulturelle Öffnung als das Konzept der Zukunft.

Ein anderer verbreiteter Ansatz ist das "Diversity Management", das die Frage nach dem Umgang mit Vielfalt eher unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet. Hierbei werden die im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufgeführten Unterschiedlichkeiten - Alter, soziale und kulturelle Herkunft, körperliche Befähigung, Gender und Religionszugehörigkeit - als Bereicherung für die Zusammenarbeit von Mitarbeiterteams gesehen. Von deren Perspektivenvielfalt wird eine erhöhte Kreativität und Flexibilität und damit eine zielsichere Markt- und Kundenorientierung erwartet.

Auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Konzepte geht der jetzt veröffentlichte Beitrag von IKUD® Seminare genauer ein. Die Autorinnen Sarah Schmalenstroer und Mareike Krebs stellen die Entstehungsgeschichte beider Konzepte auf prägnante Weise vor und beantworten dabei die Frage nach den Gründen und Auslösern für ihre Entwicklung. Interkulturelle Öffnung und Diversity Management werden so in ihren politischen und gesellschaftlichen Kontext eingeordnet. Der Fokus des Textes liegt auf den Punkten, an denen die Veränderungsprozesse einer Organisation ansetzen müssen, um langfristige Erfolge im Bereich der Unternehmensentwicklung zu erzielen. Neben dem aktuellen Theoriestand werden auch die noch zu bewältigenden Aufgaben angesprochen. [1] IKUD® Seminare steht für Inter-Kultur und Didaktik und ist die professionelle Antwort auf den steigenden Trainings-, Coachings- sowie Beratungsbedarf auf dem Gebiet internationaler Zusammenarbeit. Unsere Schwerpunkte liegen in der beruflichen Fort- und Weiterbildung als auch in Beratung von Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die bereits international tätig sind oder im Zuge der Globalisierung den Ausbau eigener gesamteuropäisch respektive international ausgerichteter Kompetenzen vorsehen.


Anzeige
Autor:
[A/R]


Homepage:

www.ikud-seminare.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.ikud-seminare.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 08.08.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...