pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bildung-und-Karriere RSS Bildung-und-Karriere

Wilfried Busse über Erfolg in Schule, Hochschule und Beruf

VON WILFRIED BUSSE meist gelesen

Wilfried Busse über Erfolg in Schule, Hochschule und Beruf Die wenigsten kennen die Grundlage für den Erfolg in Schule, Studium und Beruf. Der Wiener Philosoph Ludwig Wittgenstein fand heraus, dass die Menge der Wörter des aktiven (Sprech- und Schreib-)Wortschatzes die Kommunikationsfähigkeit des Menschen, also sein Sprechen und Schreiben bestimmt.

Je größer der Wortschatz, desto besser die Note, bring es Wilfried Busse auf den Punkt. Durchgefallen bedeutet, zu kleiner Wortschatz in dem jeweiligen Fach.

Was bedeutet das im Ernst für Schüler, Studenten und Berufstätige? Der Mensch übernimmt in der Kindheit seinen Wortschatz von Eltern bzw. Erziehern. Mit Erweiterung seines Aktionsraumes lernt das Kind neue Wörter von Gleichaltrigen. Mit der Schule kommt zum Sprachwortschatz der aktive Schreibwortschatz hinzu.

Das Kind bekommt mehr und mehr Schulfächer, dementsprechend baut es mehr Schreib- und Sprachwortschätze auf. Jedes Fach hat seine eigene Sprache, auch Fachwortschatz oder Nomenklatur genannt.

Wenn es diese Sprache als unverständlich empfindet, bezeichnet es diese schnell unverständliche Sprache als "Fachchinesisch" und stellt die schriftliche und mündliche Kommunikation in dieser Nomenklatur bald gänzlich ein. Ein Grundproblem in Schule und Studium, aber auch der Arbeitslosigkeit etc.

Mit zunehmendem Alter in Schule und Studium kommen andere Fachwortschätze bzw. Nomenklaturen hinzu. Mit Eintritt in das Berufsleben kommen mehr Spezial-Nomenklaturen hinzu. Wichtig ist zu wissen, dass reines Lesen und Hören nichts bringt, wenn es beim Hören und Lesen bleibt, es nur passiver Wortschatz ist. Der viellesende Student fällt trotzdem durch, weil er von seinem riesigen passiven Wortschatz nichts aktiviert.

Wer im Anfang als ganz natürliche Reaktion diese vielen neuen Nomenklaturen innerlich zurückzuweist, kommt in Schule, Studium und Beruf bald nicht mehr mit. Er ist "schlecht" in Schule und Studium, im Beruf kommt er nicht weiter oder ist bald arbeitslos, weil er noch nicht einmal "ausreichend" kommunizieren kann in dem Fach.

Der laut Guinnessbuch intelligenteste Mensch der Welt ist eine New Yorkerin namens Marilyn vos Savant. Marilyn machte im Alter von 10 Jahren einen Erwachsenen-Stanford-Binet IQ Test. Das Resultat war ein korrespondierendes mentales "Alter" von 22 Jahren und 11 Monaten und ein überirdischer IQ von 228.

Natürlich wollte alle Welt von ihr wissen, was der Grund war. Sie führt es darauf zurück, dass Kinder im Alter von 4 bis 4 ½ Jahren ins Fragealter kommen und die Eltern mit Fragen piesacken, warum der Mond rund und nicht viereckig ist. Da die Eltern eine Kneipe und wenig Zeit hatten, brachte ihre Mutter ihr das Lesen bei und schenkte ihr eine Enzyklopädie.

Das Töchterchen las dann alles, was sie in die Fingerchen bekommen konnte. Sie schaute jedes neue Wort nach und erklärte es Freunden und Nachbarn. So baute sie sich einen großen Aktiv-Wortschatz in vielen Fächern auf und sprach bald viele Nomenklaturen. Intelligenz ist danach also die Menge der Wörter, die jemand ohne Nachdenken spricht und schreibt.

Nun ins Alter von 4 Jahren zurückgehen und nochmals neu anfangen, ist unmöglich, aber es gibt eine Lösung. Der amerikanische Philosoph L. Ron Hubbard hat eine Methode entwickelt, wie Lernwillige die Nomenklaturen ihres Schul-, Studium- oder Berufsfaches gezielt vergrößern können und sie so in ihren Fächern Spitze sein könnten.

Diplom-Volkswirt Wilfried Busse coacht und trainiert diese Methode, bis der Lernwillige sie im Schlaf beherrscht und erfolgreich anwendet. Die resultierenden Spitzennoten sprechen eine nur zu deutliche Sprache. Der Unternehmensberater Diplom-Volkswirt Wilfried Busse schult seit Anfang der 80-er Jahre Schüler, Studenten für bessere Noten sowie Steuerberater, Ärzte, Unternehmer, Manager und jeden lernwilligen Kopfarbeiter, WIE sie ihre großen Lesestoffmengen der Fachliteratur effizienter aufnehmen, längerfristiger behalten und sicher anwenden können.


Anzeige
Autor:
[W/B]


Homepage:

www.effektiver-lernen.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.effektiver-lernen.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 09.08.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...