pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Buecher-und-Zeitschriften RSS Buecher-und-Zeitschriften

Entspannung – nein danke!: Mit scharfer Zunge und viel Humor weist Doris Kirch den sicheren Weg zum "Burnout"

VON RAPHAEL MANKAU meist gelesen

In ihren bisherigen Büchern und CDs hat die Stress-Expertin und Zen-Schülerin Doris Kirch ihre jahrzehntelange Erfahrung genutzt, die effektivsten Methoden und Strategien der Stressbewältigung einer kritischen Prüfung zu unterziehen und mit praktischen Übungen wieder Ruhe und Gelassenheit ins Leben bringen. Mit dem neuen Kult-Ratgeber "12 Goldene Regeln für Stress-Junkies" schlägt die Autorin genau die entgegengesetzte Richtung ein: Mit Witz und Ironie beschreibt sie alltägliche Situationen, die den Adrenalin-Pegel in ungeahnte Höhen schießen lassen. Und sogar noch mehr: Alle "Stress-Junkies" erhalten hilfreiche Tipps, sich durch geeignete Verhaltensweisen den richtigen Kick zu verschaffen.

Die Leser werden unweigerlich feststellen, dass in diesem Buch manches völlig übertrieben, stereotyp oder satirisch dargestellt ist. Doch sollen dadurch die vom Burnout Betroffenen nicht etwa verspottet werden. Ziel ist vielmehr, mit Humor einmal das eigene Verhalten genauer zu beobachten und über ein paar Lebensverbesserungsmaßnahmen nachzudenken. Der eine oder andere wird sich in den einzelnen Kapiteln sicher wiedererkennen. Ganz ohne Häme schildert Doris Kirch z. B. die Chaoten und Choleriker, die sich und den Kollegen durch ihre unstrukturierte – oder besser: "kreative" – Arbeitsweise das Leben schwerer machen, als es sein müsste. Und dabei sind sie doch so überzeugt davon, genau das Richtige zu tun. Selbst Albert Einstein soll den überfüllten Schreibtisch gegenüber dem aufgeräumten vorgezogen haben: "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch auf einen unordentlichen Geist hinweist, worauf deutet dann ein leerer Schreibtisch hin?"

Nicht nur im Berufs-, sondern auch im Familienleben findet der Adrenalin-Süchtige seine Befriedigung, wenn er oder meistens sie als "Familienmanagerin" auf allen Hochzeiten tanzt und Kind und Kegel in das persönliche Chaos aus Fehlplanung und Überforderung mit hineinzieht. Wer wirklich erfolgreich in der Stresshormonüberproduktion sein möchte, für den ist die Gewöhnung ein schlimmer Feind – kann doch ein geordneter Prioritäten- und Zeitplan letzten Endes dazu führen, dass man seine Arbeit irgendwann erledigt hat, nur um anschließend in satter, ruhiger Selbstzufriedenheit zu versinken. Eine gruselige Vorstellung für jeden, der nach Adrenalin lechzt. Aber Stress macht nicht nur süchtig, sondern auch glücklich. Das bestätigen nicht nur Stress-Junkies, sondern auch Mediziner. Die Substanzen, die der Körper unter Stress erzeugt, lösen Glückszustände aus.

Wen das alles nicht wirklich überzeugt und wer im Grunde an seinem Leben hängt, der findet in Doris Kirchs "Anti-Ratgeber" zwischen den Zeilen jedoch genügend Hinweise und Tipps, um der Sucht nach Stress nicht zum Opfer zu fallen.

Doris Kirch: 12 Goldene Regeln für Stress-Junkies. Steigern Sie Ihren täglichen Adrenalin-Kick! Ein Anti-Ratgeber. Mankau Verlag, 1. Aufl. Juni 2010. Hardcover, 152 Seiten. ISBN 978-3-938396-43-8.

LINK-TIPPS:

* [1]

* [2]

* [3]


Anzeige
Autor:
[R/M]


Homepage:

www.mankau-verlag.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.mankau-verlag.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 01.07.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...