pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Buecher-und-Zeitschriften RSS Buecher-und-Zeitschriften

B.O.D.A.V. – Book on Demand Autoren-Vertriebsgemeinschaft geht an den Start

VON JUDITH ARNDT meist gelesen

Books on Demand haben sich zu einem regelrechten Trend entwickelt. Durch ein digitales Herstellungsverfahren ist es möglich, Bücher schon in sehr kleinen Auflagen kostengünstig herzustellen. Inzwischen nutzen sogar renommierte Verlage diese Möglichkeit Bücher zu produzieren, ohne das Risiko einer erhöhten Überproduktion.

Doch viele Book on Demand Autoren sehen nicht nur Vorteile in diesem Herstellungsverfahren. Vor allem, dass es jetzt jedem möglich ist, sein eigenes Buch herzustellen, ganz egal, ob der Autor dabei die deutsche Rechtschreibung oder Grammatik beherrscht, stößt vielen sauer auf. Buchhändler machen meistens einen großen Bogen um die "on Demand" Bücher, weil sie ihren Kunden nicht zumuten möchten, qualitativ schlechte Bücher zu kaufen. Bücher die im on Demand Verfahren produziert wurden, verfügen nur selten über ein Lektorat, was vielen ein Dorn im Auge ist. Und wie so oft, leiden auch hier die professionellen Buchschreiber unter ein paar wenigen schwarzen Schafen. Erscheint ein Buch in einem bekannten Verlag, ist das für die Buchhändler eine Art Qualitätssiegel. Keiner möchte das Risiko eingehen, mit schlechten Büchern seine Kunden zu vergraulen.

Der Dienstleister B.O.D.A.V. hat dieses Problem erkannt und möchte nun eine Brücke bauen zwischen guten Autoren und Buchhändlern. Natürlich steht besonders im Vordergrund, das Vertrauen der Leser zurück zu gewinnen. Zu diesem Zweck wurde die "Book on Demand Autoren-Vertriebsgemeinschaft" gegründet. Die Mitglieder lassen ihre Werke von B.O.D.A.V. überprüfen und erhalten dann ein Qualitätssiegel. Vorausgesetzt natürlich, die von BODAV gesetzten Mindestanforderungen wurden erfüllt. Für die Überprüfung arbeitet BODAV mit freiberuflichen Lektoren zusammen, welche die Bücher auf mangelnde Rechtschreibung und Grammatik, sowie auf sinnvolle Inhalte überprüfen.

Zudem bietet B.O.D.A.V. seinen Mitgliedern ein komplettes Marketingkonzept für eine erfolgreiche Vermarktung der Bücher. Kaum ein Autor hat auch die nötige Erfahrung, sein Buch an den Leser zu bringen. Diesen Service bekam man bisher nur bei den klassischen Verlagen. Um alle Vermarktungsmöglichkeiten auszunutzen, müsste der Autor ein kleines Vermögen bezahlen. B.O.D.A.V. bietet dies schon für kleines Geld an. Die Mitgliedschaft kostet gerade mal 12,00 Euro monatlich und beinhaltet unter anderem:

Buchvorstellung im B.O.D.A.V. – Blog

Buchvorstellung in Newslettern

Eigenes Autorenprofil

Qualitätssiegel

Versand von Angeboten

Lesung im B.O.D.A.V. You-Tube Kanal

Buchwerbung

Und noch einiges mehr.

B.O.D.A.V. führt auch einen eigenen Shop, in dem ausschließlich die von B.O.D.A.V. geprüften Titel erhältlich sind. Schon bald möchte B.O.D.A.V. der größte Anbieter von "on Demand" Publikationen sein. Kein leichter Weg, aber das Konzept von B.O.D.A.V. stimmt.

Wer also bereits ein Buch on Demand veröffentlicht hat und mit den Verkaufszahlen nicht zufrieden ist, sollte sich unbedingt einmal über das Konzept von B.O.D.A.V. informieren.

Informieren sollte man sich auch, wenn man mit dem Gedanken spielt ein eigenes Buch zu schreiben und im "on Demand" Verfahren herstellen zu lassen. Hier bietet B.O.D.A.V. seinen Mitgliedern eine umfassende und vor allem "neutrale" Beratung an, bis hin zur Vermittlung des besten Anbieters für das geplante Projekt.

Infos über B.O.D.A.V. erhalten Sie hier:

 www.bodav.de

 www.bodav-blog.de


Anzeige
Autor:
[J/A]


Homepage:

www.bodav.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.bodav.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 17.07.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...