pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Computer-und-Software RSS Computer-und-Software

Die neue wiko-Liquiditätsplanung:

VON NICOLE KOPPE meist gelesen

Die neue wiko-Liquiditätsplanung: "Die kaufmännischen Prozesse müssen wesentlich verbessert werden!"

Freiburg im Breisgau, 25. Oktober 2011 - Nach Basel II und III hat vor allem die Unwilligkeit der Banken, ihrem Kerngeschäft - hier besonders Zahlungs- und Kreditverkehr, Kreditvergabe, Verwaltung von Spareinlagen und Handel mit und der Verwahrung von Wertpapieren - nachzugehen, im Projektgeschäft zu erheblichen Problemen geführt. Das Eigenkapital der Banken muss gestärkt und Vorsorge zur Vermeidung der eigenen Insolvenz getroffen werden. Betroffen sind fast alle überregional bekannten Großbanken in Europa. Die indirekten, leidtragenden Opfer der Verluste durch Milliardenspekulationen mit Hypotheken, Wertpapieren sowie derivativen Geschäften sind in besonderem Maße diejenigen Unternehmen, die ihr Geld mit Projekten verdienen. Denn diese müssen in der Regel einen erheblichen Anteil der Leistungen für ihren Auftraggeber vorfinanzieren. Die wiko Bausoftware GmbH, Spezialist für wirtschaftliches Planen und Bauen, reagiert auf diese Situation und kommt jetzt mit einer neuen Liquiditätsplanung auf den Markt. Das Modul ist direkt in die praxiserprobte und mit 650 Installationen am Markt sehr erfolgreiche wiko-Softwarelösung für Projektcontrolling und Projekt-Management integriert.

Für das einzelne Unternehmen stellt sich heute doch die Frage, wie viele Projekte können überhaupt durchgeführt werden und wie wird die hierfür erforderliche Liquidität bereitgestellt, dazu Elko Kuyper, Geschäftsführer wiko Bausoftware GmbH: "Die kaufmännischen Prozesse müssen wesentlich verbessert und auch die Auftraggeber früher mit entsprechenden Anzahlungen in die Finanzierung eingebunden werden. Da bekommt das Liquiditätsmanagement ein neues Gewicht."

Die neue wiko-Liquiditätsplanung unterstützt, ausgehend vom Bestand der aktuell liquiden Mittel, in drei Stufen die laufende Prognose des Cash Flow. Die Liquidität der ersten Stufe bezieht sich auf weitgehend gesicherte Zahlungsströme, welche sich im Wesentlichen den bereits in der wiko-Projektauftragsbearbeitung gestellten oder eingegangenen Anzahlungen und Rechnungen sowie deren Zahlungszielen ergeben. Zu dieser Stufe gehören auch laufende Einnahmen und Ausgaben. Die Liquidität der zweiten Stufe beruht auf den weiter zu erwartenden Zahlungsflüssen in den bereits beauftragten Projekten, die sich zum Beispiel aus geplanten Anzahlungen und Rechnungen gegenüber dem Auftraggeber und den Verpflichtungen gegenüber Subunternehmern ergeben. In der dritten Stufe können Akquisitionsprojekte und beliebige weitere Geschäftsvorfälle, wie geplante Anschaffungen, Kapazitätserweiterungen u.a. berücksichtigt und so ein liquiditätsorientierter Businessplan abgebildet werden.

Ergebnis der Liquiditätsplanung ist also eine Cash Flow-Prognose, die durch verschiedene Parameter beeinflusst werden kann. Schnell wird so zum Beispiel sichtbar, dass durch die Aufteilung von Abschlagsanforderungen in mehrere und zeitnäher ausgewiesene kleine Beträge die Liquidität sich markant verbessert. Szenarien mit unterschiedlichen Akquisitionsprojekten können analysiert und die Auswirkungen auf den Cash Flow abgebildet werden.

wiko Bausoftware GmbH : 26 Jahre Erfahrung im Bauwesen

Die wiko Bausoftware GmbH ist in Deutschland Methoden- und Marktführer für das Controlling von Planungsprozessen in mittleren und großen Ingenieurgesellschaften und der öffentlichen Bauverwaltung. Ca. 650 Organisationen mit über 30.000 Benutzern arbeiten heute täglich mit unserer Softwarelösung wiko. Hinter dem Namen wiko stehen über 26 Jahre Erfahrung im Bereich betriebswirtschaftlicher Software für die Baubranche, Kontinuität und wirtschaftlicher Erfolg. Neben dem Baukosten- und Investitionscontrolling sowie Immobilien-Portfoliomanagement werden Module für Projektcontrolling, Projektsteuerung, HOAI, Dokumentation, Termin- und Ressourcenplanung, Leistungserfassung und Büroorganisation sowie Schnittstellen zu Finanz- und Office-Lösungen zur Verfügung gestellt. Mit wiko lassen sich Projekte in Architektur- und Ingenieurgesellschaften sowie in Immobilienunternehmen und Bauabteilungen in Kommunen, Industrie, Handel und Finanzwesen wirtschaftlich und effizient planen und steuern. Mit den Modulen Immobilien-Portfoliomanagement sowie Baukostencontrolling unterstützt die wiko Bausoftware GmbH Management, Controlling und Projektleitung bei Entscheidungen und der Steuerung von Investitionen.

Insgesamt vertrauen heute über 650 namhafte Kunden und 30.000 Anwender den Produkten der wiko Bausoftware GmbH, wie z. B. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, Bilfinger Berger, Grontmij GmbH, Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung LBB Rheinland-Pfalz, Hochbauverwaltung Sachsen-Anhalt, Finanzministerium Schleswig-Holstein, Landesbetrieb Straßen Brücken und Gewässer Hamburg, Frankfurter Aufbau AG, SEG- Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH, CBP Cronauer GmbH, Fraport AG, HPP- Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH, agn Niederberghaus & Partner GmbH, Brendel Ingenieure, Kovacic Ingenieure Sigmaringen oder die bsi Ingenieurgesellschaft Dresden.


Anzeige
Autor:
[N/K]


Homepage:

www.wiko.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.wiko.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 26.10.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...