pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

CO2-freie Energieversorgung kostengünstig und ohne Kernkraft

VON VANESSA HöLTERS meist gelesen

Stadtwerke Munster-Bispingen setzen auf Geothermie

Berlin, 19. April 2011: Geothermie-Anlagen, also Erdwärmekraftwerke, produzieren CO2-freie Wärme und Strom und stellen damit eine gute Alternative zur Kernkraft dar. In der niedersächsischen Gemeinde Munster-Bispingen startet nun Norddeutschlands erstes großes Geothermie-Projekt. "Kernkraft ist nicht alternativlos", so Bernd Reichelt, Geschäftsführer der Stadtwerke Munster-Bispingen. "Mit Geothermie produzieren wir kostengünstige Energie und reduzieren den CO2–Ausstoß. Wir setzen dazu auf natürliche Ressourcen der Erde und Energie aus dem Erdboden."

Mit der aktuellen Diskussion über eine Energiewende in Deutschland hin zu erneuerbaren Energien, sehen die Stadtwerke Munster-Bispingen sich in ihrem Vorhaben, ein Geothermie-Kraftwerk für die Region zu errichten, bestärkt. Bernd Reichelt: "Wir glauben daran, dass Geothermie eine Zukunftschance für unsere Region ist – endlos verfügbare Energie, die günstiger ist, als die herkömmliche und außerdem CO2-neutral." Die Hinwendung zur Strom- und Wärmegewinnung auf Basis von erneuerbaren Energien findet auch die Unterstützung der Regierung, die sich mit einem 6 Punkte-Plan für eine beschleunigte Energiewende in Deutschland einsetzen will. "Kohle- und Gaskraftwerke sind nicht die einzige grundlastfähige Alternative zur Kernkraft", so Reichelt weiter.

Bereits seit Mitte 2008 ist das Geothermie-Projekt in Munster-Bispingen in Planung. Nun zeigen die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, dass das Geothermie-Kraftwerk auch wirtschaftlich erfolgversprechend ist. In der ersten Hälfte des Jahres 2012 beabsichtigen die Betreiber die erste von zwei Bohrungen durchzuführen. Anfang 2013 könnte die Anlage den Betrieb aufnehmen.

Kosten fallen bei Geothermie-Projekten lediglich bei der Erschließung an, die Erdwärme als solche kostet nichts und ist zudem unabhängig von der Witterung, Jahres- oder Tageszeit nutzbar. Es handelt sich um unbegrenzt verfügbare Energie mit deutlichen Kosten- und Kohlendioxid-Einsparungen. "Damit stellt Tiefe Geothermie einen lohnenswerten Baustein im Produktportfolio von Energieversorgungsunternehmen dar, den wir mit unserem Geothermie-Projekt nutzen wollen. Energiegewinnung muss nicht mit hohen CO2-Emissionen verbunden sein, wie die Geothermie zeigt.", so Bernd Reichelt.

Pressekontakt:

Christine Döbler

Doebler | PR

Agentur für Kommunikation und Politik

Inhaberin Christine Döbler

Gormannstraße 14

10119 Berlin

E-mail:  email@autor.cap

Tel.: ++49(0) 30 6220 4690

 www.doebler-pr.de

Doebler PR
Unsere Energie für Ihren Erfolg.

Unser Schwerpunkt ist PR für die Energie- und Umweltbranche sowie für Forschung und innovative Unternehmen. Zum Angebot der Agentur zählt das gesamte Spektrum der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Sinne der integrierten Kommunikation aus einer Hand bieten wir zusätzlich grafische Dienstleistungen, Gestaltung und Platzierung von Werbung sowie Corporate Publishing. Darüber hinaus organisiert und veranstaltet Doebler PR eigene Fachveranstaltungen und gibt monatlich das E-Magazin "Standpunkte Energie und Politik" heraus.


Anzeige
Autor:
[V/H]


Homepage:

www.doebler-pr.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.doebler-pr.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 20.04.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...