pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Beleuchtung mit LED: hocheffizient und schadstofffrei

VON LENA PRINZ meist gelesen

Beleuchtung mit LED: hocheffizient und schadstofffrei LED ist das Leuchtmittel der Zukunft und weist rasante Entwicklungssprünge auf

Ritterhude / Hamburg, 07. Juli 2011 - "Licht emittierende Diode", kurz LED: So heißt die Zauberformel der nachhaltigen Lichttechnologie: LED-Leuchtmittel arbeiten mit Halbleiterverbindungen, die Strom direkt in Licht umwandeln. Der große Vorteil daran: Es wird nur eine geringe elektrische Spannung benötigt. Anders als Glühbirnen strahlen LED-Lampen nur geringfügig Wärme ab und verbrauchen dadurch viel weniger Energie. Sie sind außerdem langlebig, stabil und enthalten, im Gegensatz zu Energiesparlampen, kein giftiges Quecksilber. LED-Leuchtmittel erfüllen die Anforderungen einer nachhaltigen Zukunftstechnologie. "Wir von GT BiomeScilt glauben, dass die Erhaltung unserer natürlichen Ressourcen und die Reduzierung unseres Einflusses auf den Klimawandel die wichtigste Aufgabe unserer Zeit darstellt", erklärt Martin Hockemeyer, Geschäftsführer des Bremer Unternehmens GT BiomeScilt, das sich auf die Entwicklung und Produktion von LED-Spitzentechnologie spezialisiert hat. "Mit innovativer, umweltfreundlicher LED-Beleuchtung kommt man dieser Zielsetzung ein gutes Stück näher."

Effizienz in der Beleuchtung

Expertenschätzungen zufolge könnte durch den Einsatz von Leuchtdioden schon heute weltweit bis zu 30 Prozent der Energie eingespart werden, die für Beleuchtung eingesetzt wird.* Mit ihrer herausragenden Energieeffizienz trägt die LED-Technik dazu bei, die CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren. LEDs leuchten zudem nicht nur heller und mindestens dreimal länger als Energiesparlampen, sie enthalten außerdem keine Giftstoffe. Entsprechend stehen sie nicht unter Verdacht, gesundheitsschädliche Dämpfe freizusetzen und enden nicht als umweltbelastender Sondermüll. LEDs sind zwar in der Anschaffung teurer als konventionelle Leuchtmittel. Dafür sind sie im Betrieb deutlich effizienter und erreichen wie die weltweit erste treiberlose T8-Röhre von GT BiomeScilt mit einer Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden neue Spitzenwerte. Zudem sind sie praktisch wartungsfrei und verursachen keine hohen Entsorgungskosten. Besonders auf Industrie- und Gewerbeflächen, aber auch in Büros, kommunalen Einrichtungen oder Parkhäusern - überall wo viel Licht benötigt wird - amortisiert sich die Investition schnell. Mit ihren variablen Formen und ihrem großen Farbspektrum lassen sie sich zudem ganz unterschiedlichen Wünschen anpassen: In Hotels, Verkaufsräumen oder Arztpraxen, in Museen, an Fassaden, auf Bühnen oder am Arbeitsplatz: Je nach Einsatzort und Aufgabe leuchtet die LED warm oder glasklar, sorgt für punktgenaue Scharfsicht, eine gemütliche Stimmung oder strahlende Show-Effekte. Die Zeiten, in denen LEDs nur als Hintergrundbeleuchtung, in der Werbe- und Fahrzeugtechnik oder als Fahrrad- und Taschenlampenlicht eingesetzt wurden, sind eindeutig vorbei.

GT BiomeScilt sorgt für Innovationen

Die Forschung und Entwicklung im Bereich der LED-Beleuchtung verläuft rasant - und ist noch lange nicht abgeschlossen. So zeigt GT BiomeScilt mit der neuen treiberlosen LED-Technologie Centum, dass sich auch eine zukunftsweisende Technologie immer weiter verbessern lässt. Die patentierten Centum LED-Röhren kommen ohne Wechselstrom/Gleichstrom-Transformator (AC/DC-Wandler) aus und produzieren deshalb kaum Wärme. Mit einer mittleren Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden sind sie zudem extrem haltbar und sparen mit einer Lichtausbeute von über 100 Lumen pro Watt bis zu 75 Prozent Energie - und entsprechend CO2 - gegenüber herkömmlichen Leuchtstoffröhren ein. Das Unternehmen liefert Anwendern damit eine fortschrittliche, praxisgeeignete Lösung, die mit ihrer hohen Energieeffizienz wirtschaftlich sinnvoll ist und zugleich die Umwelt entlastet.

*Vgl. licht.wissen 17_LED: Das Licht der Zukunft GT BiomeScilt entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende LED-Spitzentechnologie für den industriellen und gewerblichen Gebrauch sowie den Innen- und Außenbereich kommunaler Flächen. GT BiomeScilt wurde 2007 als Umweltsparte der international tätigen Gebrüder Thiele Gruppe (GT Gruppe) in Bremen gegründet. Die seit 1848 bestehende Unternehmensgruppe ist heute an mehr als 50 Standorten in 14 Ländern weltweit vertreten. Rund 1.800 Mitarbeiter sind in den Geschäftsbereichen Umwelttechnologien, Konsumgüter sowie Haus- und Befestigungstechnik beschäftigt. Das Tochterunternehmen GT BiomeScilt profitiert von den Erfahrungen dieser starken Unternehmensgruppe und ist mit Niederlassungen in Europa, den USA und Asien ebenfalls international aufgestellt. Als voll integriertes Unternehmen setzt GT BiomeScilt auf Nachhaltigkeit und schafft mit seinen Produkten echte Lösungen für die Gegenwart, die nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch praktikabel und umweltfreundlich sind. Durch die Reduzierung des Energieverbrauchs und der CO2-Emission tragen LED-Leuchtmittel von GT BiomeScilt schon heute zu einem nachhaltigen Handeln bei und unterstützen Unternehmen dabei, ihren "Carbon Footprint" wirtschaftlich sinnvoll zu optimieren.

Internetadresse:  www.gtbiomescilt.de


Anzeige
Autor:
[L/P]


Homepage:

www.gtbiomescilt.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.gtbiomescilt.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 07.07.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...