pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Kommunen sind Wegbereiter für Elektromobilität

VON KLAUS KREUTZER meist gelesen

Kommunen sind Wegbereiter für Elektromobilität Städten und Gemeinden kommt beim Ein- und Umstieg auf Elektromobilität eine Schlüsselrolle zu. Nur sie können regionale Aktivitäten steuern und die notwendigen Rahmenbedingungen setzen. Dabei ist es wichtig, alle lokalen Akteure wie Gewerbe, Handel, Gastronomie, Tourismus und auch die Bürger ins Boot zu holen, um Akzeptanz und Nachfrage zu schaffen. Kreutzer Consulting hat ein Konzept entwickelt, mit dem dies nachhaltig und langfristig wirksam umgesetzt werden kann.

München - Kommunen sind bereits heute mit eigenen Klimainitiativen oder einer lokalen Agenda21 die Treiber auf dem Weg zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Zukunft. Elektromobilität kann als emissionsfreie und geräuscharme Alternative zu herkömmlichen Antrieben nahtlos in diese Konzepte eingegliedert werden und einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten. Ein frühzeitiger, gut geplanter Einstieg in die Elektromobilität ist daher auch ein wichtiger Schritt für die lokale Energiewende.

Das Konzept von Kreutzer Consulting sieht vor, dass die entstehende Wertschöpfung so weit als möglich in der Region verbleibt. "Aus der Region für die Region ist für uns nicht nur eine Phrase, sondern ein zentraler Aspekt unseres Konzepts" sagt Klaus Kreutzer, Geschäftsführer von Kreutzer Consulting. "Wenn ortsansässige Unternehmen eingebunden werden, steigert dies die Akzeptanz der Bürger und führt gleichzeitig zu einer Verbesserung der lokalen Wirtschaftleistung und damit auch zu neuen Arbeitsplätzen."

Denkbar sind dabei Vermietung von Pedelecs, E-Bikes und Elektroautos, Car-Sharing-Konzepte, Werkstattleistungen, Installation und Wartung der Ladeinfrastruktur, Bereitstellung von Solar-Carports uvm.

Im Rahmen des kommunalen Elektromobilitätskonzeptes geht es deshalb in erster Linie darum, die lokalen Potenziale für Elektromobilität zu identifizieren und individuelle Lösungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Kommune setzt dabei im Rahmen der vorab definierten Ziele die Rahmenbedingungen, um den potenziellen Nutzern den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern. Gleichermaßen ist natürlich auch die Gemeinde aufgefordert, mit gutem Beispiel voranzugehen und - wo sinnvoll - selbst Elektrofahrzeuge einzusetzen.

Das Konzept eignet sich auch für kleinere Gemeinden. Unter Umständen ist es sinnvoll, auch Nachbarkommunen einzubeziehen.

Eine Konzeptübersicht kann bei Kreutzer Consulting kostenlos angefordert werden. Gerne bieten wir ein unverbindliches Erstgespräch mit den lokalen Entscheidungsträgern an.

Kreutzer Consulting ist als Beratungsunternehmen auf den Energiebereich spezialisiert. Bereits seit mehr als zwei Jahren sind wir im Geschäftsfeld Elektromobilität aktiv und bieten gemeinsam mit unserem Partnernetzwerk neben Beratungsleistungen und Konzepten auch die Planung und Bereitstellung von Infrastruktur und Fahrzeugen sowie die Durchführung von Veranstaltungen rund um Elektromobilität an.


Anzeige
Autor:
[K/K]


Homepage:

www.kreutzer-consulting.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.kreutzer-consulting.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 17.08.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...