pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Strommarkt, Strompreise und Stromverbraucher

VON HOLGER FISCHER meist gelesen

Eine moderne Industriegesellschaft kann auf eine lückenlose Stromversorgung nicht verzichten. Vier oligopole Energieversorger, die sich den Strommarkt untereinander regional aufgeteilt haben, wissen das sehr genau.

Für Oligopole typisch ist, dass der Verbraucher einer fast willkürlichen Preispolitik ausgeliefert ist. Der Gesetzgeber hat daher den Markt für Strom und Gas flexibilisiert. Ziel ist verstärkter Wettbewerb zwischen Stromanbietern und Gasanbietern, damit die Preisfindung unter polipolistischen Gesichtspunkten stattfindet.

Die Erzeugerkosten für Strom und der Strompreis an der Leipziger Strombörse sind lange nicht alleine verantwortlich für den Endkundenpreis für Strom.

Vielmehr sind selbst kleine Stromanbieter, sogar Anbieter für reinen Öko-Strom, in der Lage, konkurrenzfähige Strompreise anzubieten.

Die Politik der Flexibilisierung des Energieversorgungsmarktes zeigt bereits positive Wirkung. Mehr als 950 Stromanbieter gibt es Deutschlandweit mittlerweile. Einige Stromanbieter sind überregional tätig. Genauso haben sich lokal tätige Stromanbieter etabliert.

Es versteht sich von selbst, dass sich die Strompreise zwischen den einzelnen Stromanbietern unterscheiden.

Tendenziell werden Strompreise weiter steigen. Allerdings kann der Wettbewerb dafür sorgen, dass die Preise nicht willkürlich übertrieben steigen. Der private Stromverbraucher ist maßgeblich mitverantwortlich, dass sich die Strompreise vernünftig entwickeln.

Kostenlose  Stromrechner im Netz ermöglichen dem Stromverbraucher, sich einen neutralen Kostenüberblick über Stromtarife an seinem Wohnort zu verschaffen. Besonders Familien mit einem hohen Stromverbrauch können von einem Stromanbieterwechsel profitieren. Die Flexibilisierung des Telekommunikationsmarktes hat zu deutlichen Preissenkungen für Telefon, Handy, Internet, etc. geführt. Eine ähnliche, für den Verbraucher positive Entwicklung in Hinsicht auf Strompreise und Gaspreise ist vom Gesetzgeber vorgesehen. Der private Verbraucher muss seine Chancen nur erkennen und konsequent nutzen.

Viele Stromverbraucher befürchten, der Wechsel des Stromanbieters wäre aufwändig und bürokratisch oder es würden gar Versorgungslücken mit Strom drohen. Dies sind irrige Annahmen und Befürchtungen. Ein Stromanbieterwechsel lässt sich über moderne und benutzerfreundliche Stromrechner mit wenigen einfachen Schritten in Auftrag geben und durchführen. Der neue Stromanbieter übernimmt sämtliche Formalitäten, auch die Kündigung beim alten Stromanbieter. Der für den jeweiligen Wohnort zuständige Grundstromversorger ist immer verpflichtet, Strom zu liefern. Auch, wenn der eigene Stromanbieter in die Insolvenz geht. Versorgungslücken sind damit ausgeschlossen. Ein Hinweis sollte beachtet werden: Stromvorauszahlungen für einen langen Zeitraum könnten im Falle einer Insolvenz des Stromanbieters verloren sein. Der gesamte  Ablauf eines Stromanbieterwechsel ist kinderleicht.

 Stromspartipps können als Anregung natürlich zusätzlich beitragen, die eigene Stromrechnung zu senken und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Nutzen Sie die kostenlosen und neutralen Angebote des Internets. Für den privaten Verbraucher, Stromverbraucher und Gasverbraucher hält das Internet eine Vielzahl an Möglichkeiten vor, sich Preis- und Tarifübersicht zu verschaffen.

Mönchengladbach, 29.08.2011
Web:  Stromtarife-günstig.de
Portal für Strom, Gas, DSL und VDSL. Vergleich Versicherungen und Reisebüro.


Anzeige
Autor:
[H/F]


Homepage:

xn--stromtarife-gnstig-y6b.de

Homepage RSS-Feed:

RSS xn--stromtarife-gnstig-y6b.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 29.08.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...