pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Weltweite Energiewende - Theorie in Durban, Praxis beim Ökoenergieversorger Polarstern

VON ANNA ZIPSE meist gelesen

Durban ist vorbei. Die Herausforderung, einen effektiven und sichtbaren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, bleibt. Nach wie vor begehen wir die größten Klimasünden weltweit beim Energieverbrauch und bei der Energiegewinnung. Das will der neue Ökoenergieversorger Polarstern ändern. Er packt als erster in der Branche die weltweite Energiewende an. "Wir müssen unseren eigenen Energiebezug und -verbrauch ändern. Aber wir müssen gleichzeitig auch den Entwicklungsländern helfen, nicht dieselben Fehler zu machen wie wir, sondern direkt auf die erneuerbare Energien zu setzen. Schließlich kennen Umwelt und Klima keine Landesgrenzen", sagt Florian Henle, Mitgründer von Polarstern. Das Unternehmen verbindet den Bezug von 100 Prozent Ökostrom und 100 Prozent Ökogas mit Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Energie. Aktuelle Zahlen unterstreichen den Ansatz von Polarstern. 2010 war wieder ein Jahr mit einem CO2-Rekordaustoß, angetrieben vom steigenden Energiehunger der Entwicklungs- und Schwellenländer. Die Internationale Energieagentur warnt in ihrem Energiereport 2011, dass die weltweite Energieversorgung ohne einen schnellen Kurswechsel in den nächsten Jahren immer "unsicherer, ineffizienter und klimaschädlicher wird".

Ökoenergie von Polarstern: Weltweit von der schwarzen in die grüne Zukunft
Polarstern bietet seit diesem Sommer Haushalten bundesweit ausschließlich 100 Prozent Ökostrom und 100 Prozent Ökogas aus Reststoffen. Das Unternehmen verknüpft dabei sein Energieprodukt mit einem Fair Trade-Gedanken: Für jeden Kunden fördert Polarstern den Ausbau der erneuerbaren Energien nicht nur in Europa, sondern auch in Entwicklungsländern. Familien, aktuell in Kambodscha, erhalten Hilfe beim Bau einer eigenen Mikro-Biogasanlage. Betrieben wird sie mit menschlichen und tierischen Fäkalien. Das reduziert den CO2-Ausstoß sowie Schmutz, Gestank und Krankheiten. "Wir wollen mit Energie die Welt erhalten. Und dazu wollen wir jedem einen sinnvollen und zukunftsweisenden Energiebezug ermöglichen", beschreibt Florian Henle, die Motivation der Polarstern-Gründung.
Für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland investiert Polarstern je verkaufter Kilowattstunde beim Stromprodukt 1,25 Cent und beim Gasprodukt 0,25 Cent in den Bau neuer Ökokraftwerke. Zertifiziert ist das Energieangebot vom TÜV Nord und dem Grüner Strom Label in der höchsten Kategorie Gold.

Polarstern heizt dem Ökogasmarkt ein: bis zu 44 Prozent günstiger als vergleichbare Angebote
Mit seinem 100 Prozent Ökogasangebot geht Polarstern dem großen Klimakiller Heizen an den Kragen. "Die Entwicklung eines überzeugenden und effektiven 100 Prozent Ökogasproduktes war uns enorm wichtig. Solange es beim Gas kein attraktives Ökoprodukt gibt, bleibt die Energiewende ein hehres Ziel", sagt Florian Henle. In den privaten Haushalten entfallen Angaben der dena zufolge 87 Prozent des Energieverbrauchs auf das Heizen und auf Warmwasser. Ein hoher Anteil mit schweren Folgen für das Klima. Schließlich werden drei Viertel aller Heizungen nach wie vor mit fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas betrieben. Bisher schreckten vor allem die hohen Kosten die Verbraucher ab, beim Heizen auf erneuerbare Energien umzustellen. Jetzt hat der Ökoenergieversorger Polarstern ein neues 100 Prozent Ökogasprodukt aus Reststoffen entwickelt. Es liegt bis zu 44 Prozent unter dem Preis vergleichbarer Angebote liegt. Polarstern überträgt dazu das im Ökostrommarkt erfolgreich etablierte Zertifikatmodell auf den Ökogasmarkt. Bei der Erarbeitung des Produktes wurde Polarstern unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem Europäischen Sozialfonds. Zertifiziert ist das Ökogasangebot vom TÜV Nord mit dem Label "geprüftes Bioerdgas".

Über Polarstern
Die Polarstern GmbH wurde gegründet, um die Welt zu verbessern. Als unabhängiger Energieanbieter begeistert Polarstern Menschen weltweit für die Energiewende und ermöglicht ihnen den sinnvollen Umstieg auf erneuerbare Energien. Das Unternehmen bietet dazu als erster Energieanbieter Verbrauchern in ganz Deutschland ein Produkt, das nicht nur 100 Prozent echten Ökostrom, sondern auch 100 Prozent echtes Ökogas mit direkter Entwicklungshilfe verbindet. Jeder Kunde sorgt so aktiv mit seinem Energiebezug für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa und in Entwicklungsländern. Je verkaufter Kilowattstunde werden dazu 1,25 Cent beim Strom und 0,25 Cent beim Gas in neue europäische Ökokraftwerke investiert. Zusätzlich unterstützt Polarstern für jeden Kunden eine Familie in Kambodscha bei der Nutzung sauberer Energie. Gefördert wird der Bau von Mikro-Biogasanlagen. Das verbessert die Lebensqualität sowohl dort als auch hier.
Sowohl Ökostrom als auch Ökogas sind vom TÜV Nord zertifiziert; das Ökostromangebot trägt darüber hinaus das Grüner Strom Label, Gütesiegel in der Kategorie Gold. Unterstützt wird Polarstern von bekannten und engagierten Personen wie dem Extrembergsteiger Hans Kammerlander, dem Snowboard-Profi David Benedek, Andreas Schützenberger vom Skateanlagen-Bauer IOU RAMPS und Jonas Imbery, der Gründer des Musiklabels GOMMA.
 www.polarstern-energie.de


Anzeige
Autor:
[A/Z]


Homepage:

www.polarstern-energie.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.polarstern-energie.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 12.12.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...