pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Die Umwelt ist zusammen mit dem Verbraucher Gewinner bei der Entsorgung von Tonerkartuschen

VON INGO WEGNER meist gelesen

Hilpoltstein (D), 28.05.2015. Geld für Müll – das ist der Name einer GmbH, die im bayrischen Hilpoltstein sowohl der Umwelt als auch dem Verbraucher einen großen Dienst erweist. Seit 1998 geht es darum, dass Verbraucher dort ihre leeren Toner verkaufen können, die anschließend von Geld für Müll für die Rückkehr in den Wertekreislauf vorbereitet werden. Die umweltbewusste Entsorgung von Tonerkartuschen bringt den Konsumenten eine attraktive Vergütung ein und die Umwelt gewinnt durch die Schonung ihrer immer knapper werdenden Ressourcen.

Für die Herstellung von Tonerkartuschen wird eine nicht unerhebliche Menge an Rohstoffen, z.B. Rohöl verbraucht. Wenn die Kartuschen nach Gebrauch im leeren Zustand weggeworfen werden, entspricht dieses Vorgehen erstens nicht den Vorgaben im Abfallgesetz, und zweitens geht damit ein großer Anteil an wertvollem Rohmaterial unwiederbringlich verloren. Das Recycling von Druckerpatronen ist daher sehr wichtig. Nun kann der Verbraucher sein Leergut zum Händler oder Hersteller bringen. Diese sind nämlich ebenfalls nach dem Abfallgesetz verpflichtet, das Leermaterial anzunehmen. Allerdings hat der Konsument außer einem guten Gewissen nichts davon. Die andere Möglichkeit für eine wirtschaftlich interessante Entsorgung von Druckerpatronen, ist der Verkauf an die Geld für Müll GmbH.

Wie viel Geld der Verkauf von Toner und Tintenpatronen einbringen kann, zeigt ein Blick auf die Liste der Ankaufspreise, die online auf der Homepage des Entsorgungsunternehmens eingesehen werden kann. Es wird beim Checken der Preise auch schnell klar, dass es sich durchaus lohnt, leere Druckerpatronen usw. zu sammeln. Ab einem bestimmen Einsendewert ist der Versand nämlich kostenlos. Weiterführende Informationen, auch über den Ablauf und die Vorgehensweise, sowie Infos über das Recycling können auf der Website [1] nachgelesen werden.


Anzeige
Autor:
[I/W]


Homepage:

www.geldfuermuell.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.geldfuermuell.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 31.05.2015


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...