pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Energie-und-Umwelt RSS Energie-und-Umwelt

Stromanbieter wechseln bietet hohes Einsparpotenzial für Privatkunden

VON PHILIPP MAZUR meist gelesen

Seit Jahren weisen die Verbraucherzentralen in steter Regelmäßigkeit darauf hin: Wer den Stromanbieter wechselt, kann bares Geld sparen und seinen Teil zu einem fairen Strommarkt beitragen. Der Wechsel des Stromanbieters gestaltet sich dabei wesentlich unkomplizierter als vielfach angenommen.

Strompreiserhöhungen häufig schwer nachvollziehbar
Seit Jahren steigen die Strompreise in einer Regelmäßigkeit, die die Geldbeutel der Verbraucher empfindlich treffen. Inwieweit die Erhöhungen durch die Anbieter gerechtfertigt sind, ist für den Endverbraucher häufig nur schwer nachzuvollziehen. Ob Umlage für erneuerbare Energien, die aktuellen Marktpreise an der Leipziger Strombörse, Steuern und Abgaben oder die Entgelte für die Nutzung der Netze: Eine Transparenz bezüglich der Zusammensetzung seines Strompreises sucht der Verbraucher auf seiner Stromrechnung vergeblich. Das steigert die Befürchtung, die Erhöhung der Preise geschehe durch die Anbieter willkürlich und ungerechtfertigt.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) rät Stromkunden daher, die Preise der unterschiedlichen Anbieter genau zu vergleichen und zu einem günstigen Anbieter zu wechseln. Nur so könne ein offener Wettbewerb auf dem Strommarkt zustande kommen, der insbesondere die sogenannten Energieriesen zu einer offenen und fairen Preisgestaltung zwingt.

Stromanbieter wechseln - einfach und ohne Risiko
Der Wechsel des Stromanbieters gestaltet sich wesentlich unkomplizierter, als es zunächst den Anschein haben mag. "Strom. Jetzt wechseln. Jetzt sparen." lautet der Titel einer Kampagne der Verbraucherzentralen, in denen den Stromkunden aufgezeigt wird, wie einfach der Ablauf des Anbieterwechsels vonstattengeht. Am Anfang steht dabei der Vergleich der infrage kommenden Anbieter. Vergleichsportale im Internet bieten demnach die einfachste und effizienteste Möglichkeit, einen günstigen Anbieter zu finden. Dabei muss lediglich die Jahresverbrauchsmenge an Strom - über die bisherige Stromrechnung zu ermitteln - und die Postleitzahl angegeben werden. Wurde ein geeigneter Anbieter gefunden, gestaltet sich der Wechsel problemlos über den neuen Anbieter. In den meisten Fällen benötigt dieser lediglich die Vollmacht des Kunden sowie den aktuellen Zählerstand und die Zählernummer und übernimmt daraufhin sämtliche Wechselformalitäten. Neue Zähler sind dabei nicht notwendig. Je nach Länge der Kündigungsfrist erhält der Kunde die Bestätigung des Vertragsabschlusses von seinem neuen Versorger.

Die Serviceportale im Internet stellen hier die nötigen Links und Informationen bereit, sodass der Wechsel bequem mit wenigen Klicks vonstattengeht. Die Angst der Verbraucher, aufgrund von Komplikationen beim Vertragswechsel ohne Strom dazustehen ist laut Verbraucherzentrale unbegründet. Sollte der neue Anbieter - aus welchen Gründen auch immer - keinen Strom liefern können, übernimmt automatisch der Grundversorger die Bereitstellung. Als Reaktion auf die allgemein steigenden Energiepreise wurde im Jahr 2007 die wechseln.de GmbH ins Leben gerufen. Das nutzerfreundliche Serviceportal  www.wechseln.de bietet seinen Besuchern kostenlos die Möglichkeit, den Markt auf Strom- und Gastarife hin zu vergleichen. Dabei kann mit nur einem Mausklick zu einem günstigeren Anbieter gewechselt werden. Erfahrene Spezialisten auf dem Vergleichsmarkt sorgen für einen unabhängigen Überblick. Den mehr als 12 Millionen Besuchern im Jahr steht auf dem Serviceportal ein TÜV-geprüfter Kundenservice zur Verfügung.


Anzeige
Autor:
[P/M]


Homepage:

www.wechseln.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.wechseln.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 19.01.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...