pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Essen-und-Trinken RSS Essen-und-Trinken

Selbstkühlende Getränkedose

VON SVEN SCHIPPER meist gelesen

Selbstkühlende Getränkedose Düsseldorfer Unternehmen bringt selbstkühlende Getränkedose auf den Markt

Interesse der Verbraucher ist riesig: 69 Prozent zeigen Kaufbereitschaft - Dosen-Markt wächst - Hohe Recycling-Quote

Düsseldorf. - Der übernächste Sommer wird kalt - eiskalt. Denn bis 2013 möchte die Düsseldorfer Do-Tech GmbH eine selbstkühlende Getränkedose auf den Markt bringen, deren technische Entwicklung bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein soll - danach könnte bereits die Produktion der Kühleinheit starten.

"Unsere Marktforschung hat gezeigt, dass der Verbraucher auf eine solche Dose geradezu gewartet hat", so Sven Schipper, Gründer und Geschäftsführer der Do-Tech GmbH. "69 Prozent aller Befragten bekundeten ihre Kaufbereitschaft, bei den unter 18-Jährigen waren es sogar 91 Prozent. Besonders beliebt sind Cola, Wasser, Bier und Limonade - also die typischen Erfrischungsgetränke, auch und gerade für unterwegs. Deshalb sind die Konsumenten auch gerne bereit, für die eisgekühlte Getränkedose etwas mehr zu zahlen - bis zu 30 Cent."

Bisher war es so: Ob am Strand oder im Freibad, beim Picknick oder auf Konzerten, bei einer Autofahrt, womöglich im Stau, aber auch während der Arbeit oder nach dem Sport - bei all diesen und vielen anderen Gelegenheiten wünscht man sich oft genug ein kaltes Getränk. Doch entweder ist es dann sehr teuer - oder gar nicht zu haben, zumindest nicht sofort.

Eisgekühlte Getränke: Bei jedem Wetter, zu jeder Zeit, an jedem Ort

Mit der selbstkühlenden Getränkedose sind diese Zeiten nun vorbei. In der Dose befindet sich eine Kühlspirale, die mit flüssigem CO2 gefüllt ist. Sobald man die Dose öffnet, entweicht das Gas durch ein Ventil, wodurch ein physikalischer Kühleffekt eingeleitet wird: An der Spirale bilden sich Eiskristalle - und innerhalb von Sekunden ist das Getränk eisgekühlt. An jedem Ort, zu jeder Zeit, auch in der größten Hitze.

Wer jetzt an die Umwelt denkt, der sei beruhigt: Nach neuesten Studien ist die Ökobilanz von Getränkedosen nicht schlechter als die von anderen Verpackungen. Die Recyclingquote ist mit mehr als 90 Prozent sogar besonders hoch. Sie lassen sich sehr gut wiederverwerten, beanspruchen aufgrund ihres geringen Gewichts weit weniger Material und Energie bei ihrer Herstellung und dem Transport als andere Gebinde, beispielweise Glasflaschen - und sie erleben in Deutschland derzeit eine Renaissance. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande bereits wieder mehr als eine Milliarde Getränkedosen abgefüllt und verkauft. Bald dann auch mit eingebauter Kühlung.

Weitere Informationen auch im Internet unter  www.do-tech.com .

Die do-tech PLC ist eine in Großbritannien ansässige Entwicklungsgesellschaft, die am 14. Januar 2011 ein weltweites PCT-Patent für eine selbstkühlende Getränkedose angemeldet hat. Um dieses hoch lukrative Patent wirtschaftlich optimal nutzen zu können und die Getränkedose vom heutigen Prototypen zur industriellen Marktreife weiterentwickeln zu können, plant die Gesellschaft noch in diesem Jahr an den open market der Frankfurter Börse zu gehen. Die operative Geschäftstätigkeit der Gesellschaft wird in Deutschland von der 100%igen Tochter, der do-tech GmbH mit einem Stammkapital von 250.000 Euro und Sitz in Düsseldorf, geführt.


Anzeige
Autor:
[S/S]


Homepage:

www.do-tech.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.do-tech.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 12.07.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...