pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Essen-und-Trinken RSS Essen-und-Trinken

Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht: Nicht gleich in den Müll werfen

VON GüNTER PERLITIUS meist gelesen

Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht: Nicht gleich in den Müll werfen Vakuumieren verlängert die Haltbarkeit von Lebensmitteln mit Frischegarantie

Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) abgelaufen, landen Käse, Joghurt oder Brot immer häufiger in der Tonne. Nach Schätzungen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wandern so jährlich bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Statistisch gesehen belastet diese Verschwendung jeden Haushalt mit rund 350 Euro im Jahr, denn viele dieser Nahrungsmittel sind noch genießbar. Das große Wegwerfen beruht auf einem Missverständnis, weil viele Verbraucher das Mindesthaltbarkeitsdatum für einen Verfallstermin halten. Das MHD sagt aber nichts über die Haltbarkeit im Sinne einer Unbedenklichkeit aus. Darüber informiert nur das Verzehrdatum, das sich aber lediglich auf Hackfleisch, Fisch und einigen Produkten aus rohen Eiern befindet. Für alle anderen Lebensmittel gilt: erst anschauen, riechen und schmecken - und nur dann entsorgen, wenn es tatsächlich verdorben ist.

Haltbarkeit und Frische verlängern

Unsere Großmütter kamen noch ohne MHD aus und wussten genau, wie Lebensmittel gelagert werden müssen, damit sie sich lange halten. Speisekammer und Vorratskeller sind zwar aus der Mode gekommen, aber wer clever einkauft und richtig lagert, kann eine Menge Geld sparen. Dabei hilft auch die moderne Technik: So lässt sich die Haltbarkeit von Nahrungsmitteln durch ein Vakuumiergerät erheblich verlängern. Nährstoffe, Geschmack und die appetitliche Frische bleiben wesentlich länger erhalten, wenn Mikroorganismen, Bakterien, Gefrierbrand oder Schimmelpilzen durch den Entzug von Sauerstoff die Entwicklungsgrundlage genommen wird.

Luft raus - Frische drin

Vakuumierer sind inzwischen auch für den privaten Haushalt erschwinglich. Allerdings sollte man auf die Qualität der Geräte und der Folie besonders achten. So erzielen beispielsweise Geräte der Marke Solis (erhältlich über den Onlineshop  www.greentronic.de einen Luftentzug aus Folienbeuteln von 97 Prozent und verlängern so die Haltbarkeit von Lebensmitteln um das bis zu Fünffache. Vakuumierfolien mit Wabenstruktur oder eingeprägten Luftkanälen unterstützen die Absaugwirkung. Die vierschichtigen Folien mit lebensmittelechter Innenbeschichtung sind hundertprozentig luftundurchlässig , extrem reißfest und halten Temperaturen von minus 60° bis plus 70° Celsius stand. Vakuumieren ist zudem kinderleicht und leistet umweltfreundlich und günstig einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung. greentronic® GmbH mit Sitz in 24211 Preetz/Kiel hat sich auf den Vertrieb von hauptsächlich elektronischen Produkten des Luftreinigungs- und Hygiene-Sektors sowie Insektenschutz-Produkten über das Internet spezialisiert. Leitmotiv des Unternehmens: Saubere und gesunde Luft zum Schutz des Menschen und zum Schutz der Umwelt. So fordert greentronic® GmbH optimale Funktionalität, ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit und höchstmögliche Energieeffizienz zum Wohle und Gesundheit des Menschen und zum Schutz der Umwelt

Foto: Solis/greentronic


Anzeige
Autor:
[G/P]


Homepage:

www.greentronic.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.greentronic.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 03.11.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...