pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Familie-und-Kinder RSS Familie-und-Kinder

Oft unnötige Zutaten in Babybrei!

VON CAROLIN ZIMPRICH meist gelesen

Oft unnötige Zutaten in Babybrei! Neue App zum kochen für Babybrei soll Ängste nehmen

Haben sie sich schon mal die Zutatenliste auf diversen Fertiggläschen und Pappschachteln von Instantbreien genauer angeschaut? Wenn nicht, dann sollten sie es bei ihrem nächsten Einkauf einfach mal aus "Spaß" machen. Greifen sie doch einfach mal Wahlweise in das Regal mit der gigantisch großen Auswahl an Fertigprodukten für Babys. Sie werden aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Ein großer Leitsatz für die kleinen Schützlinge "Kein (Indistrie)-Zucker, Salz, Pfeffer und Gewürze bis mindestens zum 1. Lebensjahr." Eigentlich gar nicht so schwer einzuhalten, sollte man meinen. Die Realität sieht jedoch anders aus. Die Zutatenliste wimmelt nur so von Obstpulver, Zucker, Geschmacksstoffen wie Vanille, Emulgatoren und entmaterialisierter Molke. Aber damit noch nicht genug. Die Industrie verkauft der frischgebackenen Mama sogar Instantbreie mit Schokostückchen, Vollkornkeks und Erdbeergeschmack. Dabei bindet Kakao (Schokolade) das Calcium und verhindert die Aufnahme vom Organismus, also doppelt schädlich fürs Baby. Schokolade ist die Verbindung von Fetten, Zucker und Kakao und ist somit eine Süßigkeit, die auf dem Speisenplan von einem Baby erst recht nicht zu suchen hat.

Leider kann man sich auch nicht auf den Aufdruck "ohne Zusatz von Zucker" verlassen. Denn hinter den Wörtern Glukose oder Fruktose versteckt sich nichts anderes als Zucker, Zucker und Zucker. Die Auswahl an fertiger Babynahrung wächst kontinuierlich, dass die Regale teilweise unüberschaubar sind. Natürlich sind nicht alle Produkte im Handel nennen wir es mal "konterminiert" es gibt zum Glück auch wenige weiße Schafe unter den vielen schwarzen.

"Babybrei kochen ist viel einfacher als die Mamas glauben" sagt Carolin Zimprich, die selber frisch in die Mutterrolle geschlüpft ist. "Für mich stand selber Babybrei kochen nie zur Debatte". So entstand die Idee einer neuen App, die die Angst vor dem vermeidlichen Aufwand nehmen soll. Ein kleiner Guide vom ersten Löffel ab dem 4. Monat bis zum kleinen Steak. Alles! Bloß kein Einheitsbrei ist der Titel des neuen eBook dass als App für iPhone, iPad und für Smartphones mit ANDROID System als Download gibt. Die leckersten Rezepte fürs Baby mit über 50 praktischen Rezepten.

Das Buch ist aufgeteilt in 5 Phasen welche die ersten 12 Monate begleiten. Mehr als 50 Rezepte mit Variationsmöglichkeiten ergänzen den Leitfaden als eBook. Als besonderes Bonbon kommt ein EXTRA Kapitel gleich mit dazu "BACKEN für Babys"

LINK zur App:

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=agenci.com.einheitsbrei

iTunes: https://itunes.apple.com/de/app/alles!-blo-kein-einheitsbrei./id944200379

Facebook : [1]

Fazit:

Selber kochen lohnt sich in jedem Fall aus. Zum einen ist es preisgünstiger und Mama & Papa wissen ganz genau was ihr Liebling isst. Ein schön geschriebenes eBook zum fairer Preis mit leckeren Rezepten. Daher klare Kaufempfehlung ab 0,99€.


Anzeige
Autor:
[C/Z]


Homepage:

www.facebook.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.facebook.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 06.02.2015


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...