pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

Führungsqualitäten sind gefragt

VON VIOLA PETER meist gelesen

Führungsqualitäten sind gefragt Je mehr die Wirtschaft kränkelt, desto wichtiger ist der Umgang mit der Ressource Mensch.

Wer Arbeit vergeben und Mitarbeiter einstellen kann, sitzt am längeren Hebel. Umso wichtiger ist es, die Situation der Macht nicht auszunützen. Jetzt ist aber Macht und deren Demonstration ein Bedürfnis der meisten Menschen, was die Situation sehr schwierig macht. Hier sind Führungsqualitäten gefragt. Wer die richtige Mischung zwischen Führung, Förderung und Wertschätzung findet, wird auch, wenn sich die Zeiten wieder ändern, auf die uneingeschränkte Loyalität und den Einsatz der Mitarbeiter und Angestellten zählen können. Wer aber Macht ausspielt, Mitarbeiter und Angestellte bei jeder Gelegenheit heruntermacht und deren Arbeitsqualität anzweifelt, muss sich nicht wundern, wenn sich diese anderweitig umsehen und, sobald eine Alternative gefunden ist, den Arbeitsplatz wechseln. Damit entsteht, vor allem in guten Zeiten eine hohe Fluktuation, wobei viel Know how verloren geht. Sind die Zeiten eher schlecht, bleiben die Mitarbeiter zwar, aber ihr Einsatz bleibt auf das unbedingt notwendige beschränkt. Die Leistungsmoral ist schlecht, Angst vor einem Stellenverlust lähmt, Loyalität entsteht kaum. Eine Identifizierung mit der Arbeit und dem Unternehmen ist nicht möglich, was grossen Schaden anrichten kann. Der Arbeitnehmer leidet zunehmend, was die Arbeitsqualität hemmt und den Einzelnen an den Rand seiner Möglichkeiten bringen kann. So werden Arbeitnehmer generiert, die schon in jungen Jahren ausgebrannt sind, psychische Probleme haben und nur schwer wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Deshalb ist es umso wichtiger, bei Führungsaufgaben Leute einzustellen, die den Umgang mit der Ressource Mensch gelernt haben und sich bewusst sind, dass ein Betrieb nur ungestört und erfolgreich sein kann, wenn sich die Arbeitnehmer wohl fühlen, unterstützt und wertgeschätzt werden.

Als externer Dienstleister hat die H. Rihs Engineering AG zunehmend mit solchen Problemen zu kämpfen. Nicht etwa intern, das Arbeitsklima ist gut, die Mitarbeiter sind motiviert.  www.eng-rihs.ch
Fehlt es aber beim Kunden an der Führungsqualität des zuständigen Mitarbeiters, wird die Situation als Externer extrem schwierig. Denn externe Mitarbeiter werden in schlechten Zeiten als Konkurrenz gesehen, obwohl der Leistungsdruck bei zugezogenen Mitarbeitern um einiges höher ist als bei fest angestellten, wird das oft nicht so gesehen. Aber eigentlich soll der extern zugezogene Mitarbeiter unterstützen, Arbeitsspitzen brechen und neue Inputs einbringen. Ist die Wirtschaft stabil und ist genügend Arbeit vorhanden, wird dies auch so gesehen, in schlechten Zeiten aber ändert sich das Bild. Jetzt wird es für den Unterstützer extrem schwierig, Ideen einzubringen und einem neuen Projekt so auf die Sprünge zu helfen, weil Ratschläge von aussen nur sehr schwer aufgenommen werden.

Nichts desto trotz schaut die H. Rihs Engineering AG auf ein gutes 2015 zurück und erwartet auch für 2016 ein ansprechendes Jahr.


Anzeige
Autor:
[V/P]


Homepage:

www.eng-rihs.ch

Homepage RSS-Feed:

RSS www.eng-rihs.ch RSS-Feed-Link


Artikel vom 13.01.2016


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...