pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

Großes Interesse an TimeStudy auf dem Steinbeistag am 24. September 2010 in Stuttgart

VON HEIDE FISCHER-STEEGE meist gelesen

Großes Interesse an TimeStudy auf dem Steinbeistag am 24. September 2010 in Stuttgart Das Thema Videoanalyse und Wertschöpfung lockte viele Besucher an

Die TimeStudy GbR hat zum vierten Mal am Steinbeistag im Stuttgarter Haus der Wirtschaft teilgenommen. Die Messe fand am 24. September statt und bot für über 800 Aussteller und Besucher interessante Themen rund um Wirtschaft und Bildung. TimeStudy ist seit einigen Jahren Kooperationspartner der Steinbeis-Stiftung und profitiert vom Know-How und der Infrastruktur der Stiftung.

Das Steinbeis-Transferzentrum unterstützt Unternehmen

Für international operierende Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung entwickelt und realisiert das Steinbeis-Transferzentrum (STZ) Lean Operations & Reengineering ganzheitliche Lösungen zur Optimierung der Bereiche Produktion und Instandhaltung, Einkauf/Innovatives Sourcing sowie Supply Chain Management/Logistik. Sein Bestreben ist es, nachhaltige Leistungs- und Effizienzsteigerungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg für seine Kunden zu erzielen.

Potentialanalyse an einem lebendigen Beispiel

Am Stand von TimeStudy war viel Betrieb. Mehr als 20 Besucher ließen sich die Vorteile der Videoanalyse von Produktions- und Montageprozesse anhand eines Beispielfilmes erläutern. Der Film zeigte zwei Arbeiter an einer Abkantbank. Die Besucher erlebten die Potentialanalyse live und waren begeistert von den Möglichkeiten der Kostensenkung, die die Spezialisten von TimeStudy präsentierten.

Das Nachmessen mit dem Zollstock kostet 42.000 Euro pro Jahr

Wer macht sich schon Gedanken darüber, wie teuer jeder einzelne Handgriff ist? Mit der Potentialanalyse lässt sich das jedoch genau ermitteln. So wurde zum Beispiel fast die Hälfte der Zeit an der Abkantbank für das Nachmessen mit dem Zollstock benötigt. Wenn man aber die Zeittreiber kennt, dann ist der Weg zur Beseitigung von Engpässen klar vorgezeichnet. In Workshops mit den Mitarbeitern können die Potentiale erschlossen und Maßnahmen festgelegt werden.

Haben Sie Fragen oder wollen Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mehr Informationen erhalten Sie unter  timestudy.de

Die TimeStudy GbR wird von zwei erfahrenen Unternehmensberatern geführt - Ulrich Eul und Heide Fischer-Steege. Beide Berater sind Spezialisten im Industrial Engineering.

Die Software TimeStudy T1 ist ein innovatives und zukunftsweisendes System zum Erschließen von Kosteneinsparungspotentialen. Sie besteht aus mehreren Modulen - dem Basismodul, der Videoanalyse, den Modulen Zeitbausteine, Mobile und Austaktung sowie der Multimomentstudie. Aus REFA-Zeitaufnahmen können Planzeiten gebildet werden.

Die Videoanalyse ist ein effizientes Werkzeug zur Potentialanalyse. Hier verschmelzen die REFA-, MTM- und die Lean-Philosophie miteinander. Gefilmte Prozesse können am Bildschirm sekundengenau gemessen werden. Der Beobachter kann offene und verdeckte Verschwendung glasklar identifizieren. Im integrierten Maßnahmenplan werden die Ideen zur Verbesserung der Prozesse sofort festgehalten. Das Ergebnis ist ein genauer Fahrplan zur Prozessoptimierung.


Anzeige
Autor:
[H/F]


Homepage:

www.timestudy.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.timestudy.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 27.09.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...