pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

Hartz IV trotz Selbständigkeit - So ungerecht ist unser Staat

VON SABINE GüRTLER meist gelesen

Der Traum von der Selbständigkeit ist groß. Wer ihn sich erfüllt, erhofft sich neben einem selbstbestimmten Leben ohne Chef und Vorgesetzte meist die finanzielle Unabhängigkeit. Leider sieht in der Bundesrepublik Deutschland die Realität anders aus. Immer mehr Selbständige, die durch eine Existenzgründung eigentlich der Arbeitslosigkeit und damit staatlichen, sozialen Zuwendungen entkommen wollten, sind darauf angewiesen ihren Lebensunterhalt mit Hartz IV aufzustocken. Im Jahre 2009 bezogen monatlich durchschnittlich etwa 114.000 Gewerbetreibende und Freiberufler Leistungen aus dem Arbeitslosengeld II. Die Zahl der sogenannten Aufstocker unter Männern und Frauen mit eigenem Gewerbe habe sich damit mehr als verdoppelt - Tendenz steigend, wie die Bundesagentur für Arbeit damals mitteilte. Kaum vorstellbar, dass das Ergebnis der hochgelobten Arbeitsmarktreformen ist.

Görlitz, 07. Januar 2011 (sg) - Im Sinne der Sozialgesetzgebung erhalten Bedürftige Arbeitslosengeld II, auch bekannt als Hartz IV. Bedürftig im Sinne von Arbeitslosengeld II sind dabei auch diejenigen, die trotz Arbeit zu wenig Geld zum Leben verdienen. Das Arbeitslosengeld II soll dieses Leck ausgleichen und den Verdienst so aufstocken, dass der Lebensunterhalt garantiert werden kann. Für Menschen, die trotz regulärer Arbeit Hartz IV als Ergänzung benötigen, wurde der Ausdruck "Aufstocker" geprägt. Auch Selbständige gehören vermehrt zu dieser Gruppe der "Aufstocker". Die Einkünfte aus der selbständigen Arbeit im Haupterwerb reichen nicht zur Sicherung des Lebensunterhalts, um davon leben zu können muss zusätzlich Hartz IV bezogen werden. "Das Problem ist nicht nur die unsichere finanzielle Situation. Die gesellschaftliche Ächtung von Hartz IV Empfängern stellt sich für Selbständige und damit eigentlich Verdienende als immense psychische Belastung dar. Die Politik hat es nicht geschafft, die negativen Assoziationen, die der Bezug von Hartz IV mit sich bringt, auszulöschen", so Andreas Schilling, langjähriger Existenzgründungsberater und Geschäftsführer von alg-zuschuss.de

Der Bezug von Hartz IV ist eine Sozialleistung, bei der alle Einkünfte angerechnet werden. Zu den anrechenbaren Einkünften zählen: Arbeitslohn, Sparbuchzinsen, Renten, Krankengeld, Arbeitslosengeld, Kindergeld (außer für Volljährige, die außerhalb leben), Unterhaltszahlungen, Lottogewinne etc. Als maßgebliches Einkommen zählt bei Selbstständigen der Gewinn im Sinne des Einkommensteuergesetzes, d.h. die Einnahmen des Betriebs abzüglich der Ausgaben. Zu den Betriebsausgaben zählt alles, was das Finanzamt auch anerkennt. Auch der Weg von der Wohnung zum Arbeitsplatz. Der Unterschied zum "regulären" Arbeitslosengeld II-Empfänger ist, dass ein Selbständiger im Hartz IV Bezug nicht zu artfremden Arbeiten oder Ein-Euro-Jobs herangezogen werden kann. Dies ändert sich jedoch, wenn der Unternehmer beispielsweise aus steuerlichen Gründen sein Gewerbe abmeldet. Ebenfalls unbegrenzt ist die Arbeitszeit, die ein selbständiger "Aufstocker" für sein Gewerbe aufwenden darf, er muss dem Arbeitsmarkt nicht bedingungslos zur Verfügung stehen. Das Arbeitsamt fördert diese Art der Selbständigkeit jedoch nur, wenn Aussicht auf Erfolg des Unternehmens besteht. Im schlimmsten Fall, wenn das Arbeitsamt keine Aussicht auf Erfolg attestiert, kann es sogar verlangen, die Selbständigkeit aufzugeben und wieder in eine vermeintlich sichereres Angestelltenverhältnis zu wechseln.

Informationen über alg-zuschuss.de und seine Leistungen unter  www.alg-zuschuss.de oder telefonisch unter +49(0)3581.76 70 03

3.621 Zeichen mit Leerzeichen Über alg-zuschuss.de

Der Markt für die fachkundige Stellungnahme, Businesspläne und Hilfen zur Erlangung von Einstiegsgeld oder Gründungszuschuss für den Start aus der Arbeitslosigkeit ist für den Gründer intransparent. alg-zuschuss.de bietet Gründern daher mit seinem Gratisreport und dem kostenpflichtigen eBook einen preislich attraktiven Weg im Do-it-yourself-Verfahren ohne externe Hilfe alle notwendigen Unterlagen für die Erlangung des Zuschusses zu bekommen. Über die Partnerschaft mit einem bundesweit führenden Beraternetzwerk kann zudem jederzeit eine qualifizierte Vor-Ort-Beratung sichergestellt werden. Neben der fachkundigen Stellungnahme wird dem Gründer an den Beratungspunkten des Netzwerks immer auch Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans, der Kundengewinnung oder der Bankfinanzierung angeboten.

alg-zuschuss.de ist ein Service der

KEYNA GROUP GMBH


Anzeige
Autor:
[S/G]


Homepage:

www.alg-zuschuss.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.alg-zuschuss.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 10.01.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...