pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

International im Aufwärtstrend: Sol Melia steigert 2010 Gewinn um 31 Prozent auf 50 Millionen Euro

VON SYLVIA KöNIG meist gelesen

Deutscher Kurzbericht zum Geschäftsjahresverlauf 2010

Palma de Mallorca. - Die spanische Hotelkette befand sich 2010 weiter auf klarem Erfolgskurs. Das zeigt das heute veröffentlichte Gesamtergebnis für das vergangene Geschäftsjahr. 2010 stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 31,5 Prozent auf 50,1 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs um 16,5 Prozent auf 235 Millionen Euro. Im Vorjahr lag das Ebitda bei 202,1 Millionen Euro. Zu dem positiven Gesamtergebnis trugen bei einem Gesamtumsatz von 1,2507 Milliarden Euro auch die anziehenden Zimmerraten bei. Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) erhöhte sich um durchschnittlich 8,9 Prozent. Das vierte Quartal bestätigt mit einem RevPAR von 13 Prozent und einem Vorsteuergewinn von 29,7 Prozent den Aufwärtstrend der vorherigen neun Monate. Ein erfreuliches Umsatzwachstum zeigten dabei zum Jahresende auch die europäischen Städte und die kanarischen Inseln. Sol Melía sieht gute Chancen, den starken Aufwärtstrend 2011 fortzusetzen.

Ein wichtiger Schritt in der Unternehmensstrategie und zugleich ein Schlüssel für weiteres Wachstum war die fortgesetzte internationale Expansion. 2010 eröffnete Sol Meliá mit dem Gran Meliá Shanghai und dem Meliá Atlanta erste Häuser in den nachfragestarken Märkten USA und China. Das USA-Geschäft soll mit Häusern in wichtigen Städten wie New York, Miami, Orlando oder Washington weiter ausgebaut werden. Außerdem wird sich Sol Meliá künftig verstärkt in Reise-Zukunftsmärkten wie Asien und dem Mittleren Osten engagieren. Noch in diesem Jahr eröffnet das neue Melía Dubai. Weitere Kooperationen gehören ebenfalls zur Unternehmensstrategie. Die im vergangenen Jahr abgeschlossene Kooperation mit der Wyndham Hotel Group und die sich daraus ergebenden Synergien bewertet das mallorquinische Unternehmen als äußerst erfolgreich. Diese Zusammenarbeit wird vorrangig die Marke Tryp im amerikanischen Markt und auch weltweit voran bringen. Auf Zusammenarbeit und Ergänzung setzt Sol Melía jetzt auch mit der Kooperation mit Jin Jiang, einer der führenden chinesischen Hotelgesellschaften und Reiseagenturen. In China fokussiert sich Sol Meliá dank der Marktkenntnisse seines chinesischen Partners vor allem auf die großen Städte sowie auf Urlaubsgebiete. Insgesamt macht sich die spanische Hotelgruppe von ihrem Heimatmarkt zunehmend unabhängiger. Der Anteil des Vorsteuergewinns aus dem spanischen Markt beträgt mittlerweile nur noch 22 Prozent.

2011 betrachtet die Hotelkette als Jahr der Konsolidierung und Vorbereitung auf den neuen Strategie-Plan 2012-2014. Daher konzentriert sich das Unternehmen dieses Jahr vor allem auf die Markenstärkung, bevorzugt in Asien, Lateinamerika sowie in einigen wichtigen Städten in Europa und den USA. Bei den Hotels, die die Sol Meliá Gruppe in den kommenden drei Jahren eröffnen will, steht vor allem das Premium-Segment im Mittelpunkt. Die Lifestyle-Marke ME by Melía wird im kommenden Jahr durch das ME London verstärkt. Das Prestigeobjekt in der britischen Hauptstadt steht künftig für exzellentes Topclass-Management, eines der Markenzeichen der Spanier. Anders als das ME London, das im Besitz der Gruppe ist, werden der Großteil der 27 Neueröffnungen Managementverträge sein. Im Boommarkt Lateinamerika setzt Sol Melía dieses Jahr mit den beiden neuen 5-Sterne-Resorts Paradisus Esmeralda und Paradisus La Perla auf einem 290.000 Quadratmeter großen Gelände direkt am Strand von Playa del Carmen (Mexiko) auch für Luxus-Urlaubsresorts neue Maßstäbe. Mittelfristige Projekte, etwa im brasilianischen Salvador de Bahía, sehen außerdem Kombinationen aus Urlaubshotels und Residential-Unterkünften vor.

Bei allen Aktivitäten setzt Sol Melía weiterhin auf eine sozial und umweltverträgliche Unternehmensentwicklung. Daher schloss die Gruppe 2010 eine strategische Partnerschaft mit der Kinderhilfsorganisation UNICEF und mit der Stiftung ONCE, die sich für die Arbeitsmöglichkeiten von Menschen mit Handikap engagiert. Ziel solcher Engagements, aber auch der Fortführung des Energiesparprogramms SAVE ist es, dauerhaft die Nachhaltigkeit des Unternehmens zu verstärken.

Dieser Text sowie die ungekürzte englische Originalversion stehen hier [1] zum Download bereit. Über Sol Meliá

Die spanische Hotelgruppe Sol Meliá (Hauptverwaltung: Palma de Mallorca) wurde 1956 gegründet und betreibt heute weltweit ca. 300 Hotels mit 76.000 Zimmern in 26 Ländern auf vier Kontinenten. Sol Meliá erzielte 2010 einen Umsatz von 1,25 Mrd. Euro (i.Vj. 1,15), ist eine der größten Resort-Hotelgruppen der Welt und Marktführer in Spanien im Geschäftsreisen- sowie Urlaubssegment. Zum Sol Meliá-Portfolio zählen die Marken Gran Meliá, Meliá, ME by Meliá, Innside by Meliá, TRYP by Wyndham, Paradisus, Sol sowie Sol Meliá Vacation Club. Hierzulande führt die Sol Meliá Deutschland GmbH (Ratingen) derzeit zwei Meliá-, neun Innside- und elf TRYP-Hotels.

Sol Meliá ist als einziges Touristikunternehmen in Spaniens exklusivem "Footse4Good Ibex" gelistet, einem Börsenindex für verantwortungsbewusstes Investment. 2008 führte Sol Meliá eine globale Nachhaltigkeitsstrategie ein und das von der UNESCO unterstützte Responsible Tourism Institute (ITR) zertifizierte das Unternehmen 2009 weltweit zur ersten "Biosphären-Hotelkette". Eine weitere, besondere Auszeichnung erhielt Sol Meliá Anfang Februar 2010 mit dem spanischen Prinz-Felipe-Preis für herausragende Leistungen im Tourismus. Sol Meliá beschäftigt derzeit mehr als 33.000 Mitarbeiter aus über 90 Ländern. Zehn Prozent der Mitarbeiter sind Immigranten.

 www.solmelia.com


Anzeige
Autor:
[S/K]


Homepage:

www.solmelia.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.solmelia.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 02.03.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...