pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Firmengruendung-und-Startups RSS Firmengruendung-und-Startups

Businessplan – Förderstellen und Banken überzeugen, geschäftliche Zukunft fixieren

VON ANDREAS JUNGE meist gelesen

Die meisten Menschen, welche den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, benötigen zur Realisierung dieses Vorhabens zusätzliche finanzielle Mittel, da die eigenen Ersparnisse allein häufig nicht ausreichen. Finanzielle Unterstützung kann in Form von staatlichen Fördermitteln wie beispielsweise einem von der Agentur für Arbeit zu bewilligenden Gründungszuschusses erfolgen, für den indes gewisse Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Oder es gilt, die ersten Investitionen und Betriebsmittel durch ein Darlehen von der Hausbank zu finanzieren. Ein  Businessplan ist allerdings in beiden Fällen unbedingt erforderlich.

Der Businessplan dient dazu, die Bank oder Förderstelle davon zu überzeugen, dass die geplante Geschäftsidee tragfähig ist und genügend Zukunftspotential aufweist. Hierzu gehört auch, dass der Gründer über entsprechende Qualifikationen verfügt und diese nachweisen kann. Hinzu muss ersichtlich sein, welche Kosten die Unternehmung etwa durch Büromiete und Marketing/Werbung erwarten lässt, wie hoch der Kapitalbedarf für Investitionen und die Anlaufkosten sein wird, wie sich die Verdienstaussichten in einem mittelfristigen Zeitrahmen entwickeln können etc. Zudem sollten die eigene Marktposition sowie die Konkurrenzsituation unter realistischen Annahmen betrachtet werden – auch diesbezügliche Aussagen gehören in den Businessplan.

Wichtig für die gründende Person ist, dass die ersten Einnahmen aus dem eigenen Betrieb nicht zu lange auf sich warten lassen. Denn die Zeit, in der Mittel zur Abdeckung der privaten Lebenshaltungskosten aus einem ggf. gewährten Gründungszuschuss fließen, ist viel schneller abgelaufen als es manchem Existenzgründer lieb ist. Um diese finanziell besonders schwierige Anlaufphase möglichst kurz zu halten, geht es schon während der Businessplan-Erstellung darum, einen möglichst guten Weg für den Einstieg in den Markt zu finden. In diesem Zusammenhang sollte auch die Möglichkeit genutzt werden, den angestrebten Markt bereits vor der Gründung zu testen – sofern diese möglich ist.

Pressekontakt:
Businessplan Profi
Andreas Junge
Bröhmkenweg 3
45136 Essen


Anzeige
Autor:
[A/J]


Homepage:

www.businessplan-profi.org

Homepage RSS-Feed:

RSS www.businessplan-profi.org RSS-Feed-Link


Artikel vom 03.05.2012


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...