pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Kunst-und-Kultur RSS Kunst-und-Kultur

Thomas Nie ist Künstler der Woche bei ARTcoming

VON STEFANIE HUTSTEIN meist gelesen

Thomas Nie ist Künstler der Woche bei ARTcoming "moving stills"

Starnberg, 10. November 2011: Mit Thomas Nie ist erstmals ein Videokünstler und Fotograf Künstler der Woche bei ARTcoming, der digitalen Galerie für zeitgenössische Kunst. Nie selbst beschreibt seine Kunstrichtung als "Art with the help of photography, video and installations".

Der Autodidakt Thomas Nie fotografiert seit seinem zehnten Lebensjahr, wuchs in München auf und lebt nach Stationen in Frankfurt, Chicago, London, Paris und Wien jetzt im schweizerischen Basel. Er hat sich die Metropolen erobert und so ein ganz spezifisches Gespür für Orte entwickelt. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht demnach auch die kreative Auseinandersetzung mit Räumen und Orten auf der ganzen Welt. Der Mensch, der diese Räume bevölkert spielt in Nies Arbeiten dabei immer wieder eine ganz besondere Rolle: Mal als bestimmendes Element, mal nur am Rande, mal flüchtig, mal sonderbar fremd oder auch in vertrauter Pose - aber stets in Bewegung. Denn Nie interessieren neben markanten Orten vor allem auch die Besonderheiten von Zeit, Abläufen und Bewegung.

Er arbeitet bei seinen Foto- und Videokunstprojekten oft mit Tänzerinnen und internationalen Performern zusammen, die ihre Umgebung in Schwingung versetzen. Auf diese Weise schafft er, wie es Hans-Eberhard Hess, ARTcoming-Kurator und Chefredakteur von Photo International, so treffend ausdrückt: "Performances, die den Begriff von Raum und Zeit ins Unendliche öffnen und einen uneingeschränkten Spielraum für Interpretationen gewähren."

Und Hans-Eberhard Hess schließt sein Fazit über Thomas Nie: "Seine Einzelbilder ebenso wie seine Serien fallen dabei im Wortsinn aus dem Rahmen: weil sie nirgendwo zu beginnen und zu enden scheinen."

Besser als die theoretische Beschreibung ist es aber, sich selbst ein Bild zu machen: Abbildungen der Arbeiten von Thomas Nie sind auf  www.artcoming.de sowie auf der Facebook-Seite von ARTcoming erhältlich. Nicht nur im Internet kann man die Kunst des Wahlschweizers kaufen: ARTcoming präsentiert seine Werke auch im ersten Kunst-Kino, dem ARTcoming Cube in Starnberg, Würmstraße 4, von Montag bis Freitag von 11:00 bis 19:00 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten sind auch individuelle Termine möglich.

Über ARTcoming

ARTcoming ist die neue Plattform für den Kauf von zeitgenössischer Kunst im Internet. Freunde der Gegenwartskunst und alle, die es werden wollen, treffen hier auf noch unentdeckte Talente, deren Werke sich auch unter dem Gesichtspunkt der Wertsteigerung zu kaufen lohnen. ARTcoming bietet Orientierung, Preistransparenz und die Sicherheit, sich für ein Kunstwerk mit der Expertise eines renommierten Kuratoriums entschieden zu haben. Künstlern bietet ARTcoming die Chance, sich abseits von traditionellen Galerien einen weiteren, interessanten Weg in den Markt zu eröffnen. Die ARTcoming GmbH & Co KG mit Sitz in Starnberg ist eine Initiative der Projectio Beratung und Beteiligung GmbH.

Follow us on Twitter: [1]

Facebook: [2]


Anzeige
Autor:
[S/H]


Homepage:

www.artcoming.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.artcoming.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 11.11.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...