pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Kunst-und-Kultur RSS Kunst-und-Kultur

Photo-Soirée mit New Yorker Flair begeistert Prominenz und Sammler

VON ANNE BETTINA JäGER meist gelesen

Hamburg, 21. November 2011. Die Zweite Photo-Soirée am 18. November im Brandshof in Hamburg-Rothenburgsort begeisterte Künstler, Kunstinteressierte und Hamburger Prominenz. Ganz im Stil der New Yorker Subszene präsentierte Kultursponsoring-Expertin Simone Bruns ausgewählte Werke von Daniel Josefsohn und Vanessa Maas in den Räumen des expressionistischen Backsteinbaus: Feuertonnen, Ölfässer, ein Lichtermeer aus Kerzen, Nebel, dazu Curry-Wurst und Klänge von Bach. Die surreal anmutenden Arbeiten des Berliner Fotografen Daniel Josefsohn mit dem Titel "DER HIMMEL ÖFFNET SICH, FLUGZEUGE FALLEN HERAB UND ENGEL VERTEILEN MONA LISAS AN ALLE" standen im Mittelpunkt der spannungsvollen Atmosphäre; die strukturalistische Bildsprache von Vanessa Maas setzte hierzu einen ästhetischen Kontrast.

Meisterfotograf F.C. Gundlach besichtigte in Begleitung von Fotokunst-Sammlerin Daniela Hinrichs die Ausstellung schon einige Stunden vor Beginn der Soireé und war beeindruckt, wie Simone Bruns die gezeigten Werke inszeniert.

Simone Bruns freut sich über den großen Zuspruch: "Ich möchte Kunst anders präsentieren. Exklusiv, in besonderen Locations und mit speziellem Rahmen. Die Brüche, die Gegenüberstellung zweier so unterschiedlicher Künstler, die grungige Atmosphäre mit Musik von Bach – ich verlasse mit meinen Photo-Soirées absichtlich den üblichen Rahmen klassischer Ausstellungen. Und ich freue mich über den riesigen Zuspruch, den ich von meinen Gästen erhalte. Sie können sich auf viele weitere spannende Kunst-Events freuen."

Zu den Gästen zählten Direktor Kunstverein Hamburg Florian Waldvogel, Kulturinvestor und Eigentümer des Brandshofes Klausmartin Kretschmer und Sopranistin Julia Kretschmer-Wachsmann, Kunstagentin Jenny Falckenberg-Blunck, Catwalk-Trainer Jorge Gonzales, Model Eveline Hall, Prof. Peter Bialobrzeski, Fotografin Esther Haase, Schmuckdesigner Hubertus von Frankenberg, Designerin Sibilla Pavenstedt und Herr-von-Eden-Designer Bent Angelo Jensen, Condé Nast-Anzeigenverkaufsleiterin in Hamburg Marion Fedder, Schauspieler Nicolas König und Nina Kirschner, Vorstand Ganske-Verlagsgruppe Frank-H. Häger, Vapiano-Erfinder Gregor Gerlach und viele mehr.

Unterstützt wurde das Event durch Grey Goose "World's Best Tasting Vodka", Rindchen's Weinkontor, das die Gäste mit unterschiedlichen erlesenen Weinen verwöhnte sowie durch den Mobilitätspartner Škoda. Dieser bot den Gästen einen komfortablen Shuttle-Service nach Hause.

Bildunterschrift: Die Fotografen Vanessa Maas und Daniel Josefsohn mit der Organisatorin der Zweiten Photo-Soirée Simone Bruns (v. li.).

Über Simone Bruns

Simone Bruns, gelernte Fotografin, (www.simonebruns.de) ist seit 1990 in den Bereichen Kunst und Fotografie zu Hause. Seit 2005 konzipiert und begleitet Simone Bruns Kooperationen und organisiert exklusive Sponsoren-Events. Sie hat ein sicheres Gespür dafür, künstlerische und kommerzielle Bedürfnisse sensibel miteinander zu vereinen. Simone Bruns ist für die Hamburger Deichtorhallen, die Phototriennale und den Kunstverein Hamburg tätig und veranstaltet eigene Kunst-Events. Gemeinsam mit der fl. Kunstagentur gründete sie 2010 die Initiative NEXT ART GENERATION, deren Ziel es ist, mehr junge Menschen in Hamburg für Gegenwartskunst zu begeistern. Mit der Kunst-Eventreihe "Photo-Soirée" möchte Bruns Fotokunst in neuem außergewöhnlichen Rahmen zeigen und zelebrieren.

Über Daniel Josefsohn

Daniel Josefsohn (www.josefsohn.com) geboren 1961, lebt in Berlin und arbeitet seit 1995 als freischaffender Fotograf u.a. für Magazine wie das ZEIT-Magazin, das Magazin der Süddeutschen Zeitung oder Monopol und als Kreativdirektor für die Volksbühne Berlin. Seine Arbeiten bewegen sich an der Grenze zwischen Kunst, Design, Modefotografie und Gestaltung. Bekannt wurde Josefsohn mit seiner "Miststück"-Kampagne Mitte der 90er Jahre, die er für den Musiksender MTV entwickelte. 2005 brachte er mit dem Projekt "MoslBuddJewChristHinDao" das erste politische Parfum auf den Markt. Es entstand "UNIFAITH – Damit wir uns endlich riechen können", ein mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Duft. Im März 2010 präsentierte der Kunstverein Hamburg mit der Einzelausstellung "ES WIRD ALLES GUT MUTTER" eine umfassende Werkschau. Darüber hinaus waren Josefsohns Arbeiten in der Gruppenausstellung "Freedom of Speech" (Kunstverein Hamburg) sowie in der Einzelausstellung "LIEBER GOTT VERGIEBE MIR" (Galerie pavlov's dog | Berlin) zu sehen. In den Jahren 2007-2011 steuerte er für das Image des "Theater Festival Impulse" die CI mit Filmen, Fotos, Web und Typografie bei. Seit der Spielzeit 2010/2011 ist Daniel Josefsohn für den visuellen Auftritt der von Frank Castorf geleiteten Volksbühne Berlin verantwortlich.

Über Vanessa Maas

Vanessa Maas (www.vanessamaas.com), geboren im Sommer 1969 in Hamburg, kam erst vor einigen Jahren zur Fotografie. Ihre eigenwillige Art Räume, Menschen und Stimmungen in ihren Bildern zu erfassen, ließ sie innerhalb kürzester Zeit für Magazine wie Vogue, Qvest und Icon fotografieren. Vanessa Maas portraitiert Künstler wie Michael Stipe (R.E.M.), Andreas Gursky, Karoline Herfurth, Marie Bäumer, Yasmin Tabatabai, Jussi Adler-Olsen und Fatih Akin. "Diese ganz reduzierten, stimmungsvollen Fotografien, die eben nur so eine Ahnung sind und in ihrer vollkommenen Einfachheit den Kern treffen – gleichwohl mit einer solchen Dimension, dass dahinter Räume bleiben für die eigene Fantasie," sagt die Schauspielerin Marie Bäumer über die Zusammenarbeit mit Vanessa Maas. Seit einigen Monaten arbeitet die Fotografin an einem Langzeitprojekt für das Modehaus Maison Martin Margiela. Die Künstlerin hat dabei nie aufgehört auf ihren Streifzügen durchs Leben in aller Stille das außergewöhnliche Detail am Wegesrand zu fotografieren. Mit dieser Ausstellung schenkt die Fotografin dem Betrachter einen Einblick in die empfindsamen Aufnahmen ihrer Lebensräume.

Über den Brandshofer Deich

Der Brandshofer Deich 114-116 ist ein in den Jahren 1928/29 nach Plänen des Architekten Otto Hoyer erbautes Backsteinensemble in Rothenburgsort. Ursprünglich Sitz der Binnenschiffreederei "Schlesische Dampfer-Compagnie Berliner Lloyd AG" steht es heute unter Denkmalschutz. 2008 wurden der expressionistische Bau sowie das umliegende Areal von dem Kulturinvestor Klausmartin Kretschmer erworben und somit vor einem drohenden Abriss bewahrt. Mit seiner imposanten oktonalen Eingangshalle beeindruckt das zentrale Dokument der Binnenschiffahrt auf der Elbe Architekturliebhaber, Filmschaffende, Kreative und Künstler gleichermaßen. Als Freiraum für Kunst und Kultur etabliert sich dieser Ort zunehmend im öffentlichen Bewusstsein.

Pressekontakt

CREAM COMMUNICATION

Anne Bettina Jäger

Neuer Wall 46

D-20354 Hamburg

Tel.: +49 40 431 791 26

E-Mail:  email@autor.cap


Anzeige
Autor:
[A/J]


Artikel vom 21.11.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...