pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Kunst-und-Kultur RSS Kunst-und-Kultur

ACM kürt Taylor Swift zum Entertainer of the Year

VON ANDREAS NICKEL meist gelesen

Am Sonntag 01.04.2012 hat die Academy of Country Music ihre jährlichen ACM-Awards zum 47. mal verliehen und alle Stars der Country-Szene kamen um sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen und wippten bei den Auftritten der Showacts mit den  Cowboystiefeln . Diese Show, die vom Sender CBS live ausgestrahlt wurde, war erneut gespickt mit tollen Auftritten und auch einigen Überaschungen bei den Preisträgern.

Die größte Überraschung von allen Überraschungen allerdings wurde nur per Einspieler gezeigt, denn die Auszeichnung für das beste Duo des Jahres wurde schon vor der eigentlichen Show vergeben. Das überraschende hierbei: zum ersten Mal seit 1991 haben weder Brooks & Dunn noch Sugarland diese Auszeichnung bekommen. Die Dauergewinner gingen dieses Jahr leer aus. Umso mehr freuten sich Thompson Square über die Auszeichnung, die sich gegen Montgomery Gentry, Steel Magnolia, Love and Theft sowie die Dauergewinner Sugarland durchsetzen konnten.

Entertainer of the Year: Taylor Swift

Den wichtigsten Award nahm, wie Insider schon im Voraus orakelten, Taylor Swift entgegen. Sie darf sich nun für ein Jahr "Entertainer of the Year" nennen und hat sich dabei gegen vor allem männlche Konkurrenz durchgesetzt: Jason Aldean, Kenny Chesney, Blake Shelton und Brad Paisley waren ebenso für diesen Preis nominiert, hatten aber bei der Publikumswahl keine Chance gegen die 22jährige, die die Cowboy-World derzeit fest in ihrem Griff zu haben scheint.
Vollkommen leer gingen die Anderen dann aber teilweise doch nicht aus. Blake Shelton wurde zum Sänger des Jahres gekürt und hat sich hier gegen Kenny Chesney, Chris Young, Brad Paisley und Jason Aldean bei der Jury durchgesetzt.
Das weibliche Pendant war Miranda Lambert. Die Frau von Blake Shelton wurde zur Sängerin des Jahres gekürt. Die Preise gehen also komplett in die Familie Shelton/Lambert. Hier hatten Martina McBride, Carrie Underwood, Taylor Swift und Sara Evans nicht die Gunst der Jury auf ihrer Seite.

Scotty McCreery gewinnt Award als "Newcomer of the Year"

Den Preis als Newcomer des Jahres konnte Scotty McCreery für sich in Anspruch nehmen. Seine Konkurrenten Hunter Hayes und Brantley Gilbert konnten sich nicht gegen den "American Idol" Gewinner durchsetzen. Vielleicht, weil seine Fans das Anrufen schon geübt waren, denn auch in dieser Kategorie wurde der Gewinner nicht von einer Jury, sondern von den Zuschauern gevotet.

Lady Antebellum wurde - was kaum für Überraschung sorgte - als Gesangstruppe des Jahres ausgeziechnet. The Band Perry, Eli Young Band, Zac Brown Band und Rascal Flatts hatten keine Chance gegen die Überflieger aus Nashville, die am 21.07. übrigens auch einen Auftritt in beim Tollwood Festival in München haben.
Ihren zweiten Preis des Abends erhielt Miranda Labert für das Album des Jahres "Four the Record". Als Single des Jahres wurde die wunderschöne Ballade "Don't you wanna stay" ausgezeichnet, die Jason Aldean im Duett mit der stimmgewaltigen Kelly Clarkson aufgenommen hat und die von Michael Knox produziert wurde.

Den Award für den "Song des Jahres" erhielt "Crazy Girl". Die Jury wählte somit das Lied der Eli Young Band.
Schließlich wurde Toby Keith noch die Ehre des "Video des Jahres" zuteil. Für seine Hymne an den roten Trinkbecher "Red Solo Cup" wurde der Countrysänger ausgezeichnet. Die Industrie-Awards wurden schon einige Tage vorher von der  Academy of Country Music verliehen.


Anzeige
Autor:
[A/N]


Homepage:

www.cowboy-world.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.cowboy-world.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 03.04.2012


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...