pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Kunst-und-Kultur RSS Kunst-und-Kultur

Historische Entwicklung von Visitenkarten jetzt online

VON DIRK JAKOBS meist gelesen

Historische Entwicklung von Visitenkarten jetzt online Die Gestaltung von Besuchskarten begann vor vielen Jahrhunderten. Heute sind Designs in allen Variationen, Farben und Formen umsetzbar. Frese Edeldesign aus Düsseldorf veröffentlicht auf seiner Webseite eine Zeitreise über diese traditionellen Kunstwerke und gibt Einblicke in verschiedene Möglichkeiten der Druckveredelung.

Erste Nachweise über die Verwendung von Besuchskarten in China gibt es bereits aus dem 15. Jahrhundert. Europa erreichte diese Tradition etwa ab Mitte des 17. Jahrhunderts. Lange Zeit galt es als Etikette, seine Besuchskarte zunächst einem Hausangestellten auf sein Tablett zu legen; eine besondere Form des Knickes der Besuchskarte verriet dem Hausherren den Grund und die Wichtigkeit des wartenden Gastes. Heute werden Visitenkarten überwiegend zum Austausch von geschäftlichen oder privaten Kontaktdaten verwendet.

Das Desginer-Team von Frese Edeldesign wurde bei Recherchen auf das Buch "Vom Kunstgewand zur Höflichkeit" von Walter von zur Westen aufmerksam und digitalisierte einen Teil daraus. Art Directorin Martina Packeiser erläutert: "Die Aufbereitung für das Internet hat sich gelohnt: Interessierte können nun die nahezu komplette Geschichte über die Entwicklung der Visitenkarte kostenlos nachlesen. Gerade im Bereich der Printmedien und deren rasanten Weiterentwicklung geraten Hintergründe ansonsten schnell in Vergessenheit. Wir hoffen, dass wir somit dazu beitragen, die Bedeutsamkeit dieses Werkes zu unterstreichen."

Walter von zur Westen hat in seinem Buch aus dem Jahre 1921 der Visitenkarte und der eleganten Privatdrucksache zur Unsterblichkeit verholfen. Der Autor veröffentlichte ähnliche Werke auch über die Geschichte der Reklamekunst. Er hat sich damit um die Historie der Vorläufer unserer modernen Printmedien verdient gemacht. Seine damaligen Publikationen können als Meilenstein in der Geschichte der modernen Drucksache angesehen werden.

Das Original des Buches "Vom Kunstgewand zur Höflichkeit" kann bei Frese Edeldesign in Düsseldorf während der Öffnungszeiten montags bis samstags von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr besichtigt werden.

Über Frese Edeldesign:
Seit fast 60 Jahren steht Frese Edeldesign als Synonym für hochwertige Privatdrucksachen. Basierend auf traditionellen Drucktechniken ist die Druckerei und Design-Agentur aus Düsseldorf bekannt für hochwertige Druckerzeugnisse wie [1] , Briefbogen, elegante [2] , Danksagungen, Geburtsanzeigen sowie Akzidenzen aller Art. Das Grafikatelier auf dem Fürstenwall in Düsseldorf bietet Interessenten hochwertiger Druckerkunst die Möglichkeit persönlicher und umfangreicher Beratung. Gemeinsam mit dem Designer-Team werden individuelle Lösungen erarbeitet.

Kontakt:
Frese Edeldesign
Fürstenwall 228
40215 Düsseldorf
Tel. 0211-68 62 63
Fax 0211-68 24 08
 email@autor.cap
 www.frese.de

Öffnungszeiten:
Montags bis Samstags 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Terminabsprache wird empfohlen


Anzeige
Autor:
[D/J]


Homepage:

www.frese.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.frese.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 18.09.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...