pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Kunst-und-Kultur RSS Kunst-und-Kultur

Das deutsche Museumsportal informiert: Christian Rohlfs - Musik der Farben 19. November 2010 bis 23. Januar 2011

VON WERNER BECKER meist gelesen

Das deutsche Museumsportal informiert: Christian Rohlfs - Musik der Farben 19. November 2010 bis 23. Januar 2011 Mit rund 100 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen und Temperablättern bietet die Ausstellung "Christian Rohlfs - Musik der Farben" im Sinclair-Haus in Bad Homburg vom 19. November 2010 bis 23. Januar 2011 einen umfassenden Überblick über das Werk des Künstlers aus dem Besitz des Osthaus Museums Hagen.

"Seine Malerei ist Musik der Farben", schrieb der Folkwang-Gründer Karl Ernst Osthaus im Jahr 1905 über den Maler.

Christian Rohlfs zählt zu den Einzelgängern unter den Künstlern der Moderne. Das reiche Werk des fast sieben Jahrzehnte schaffenden Künstlers entstand in einer Epoche revolutionärer künstlerischer Entwicklungen. Wie kaum ein anderer Maler stand er den neuen Kunsttendenzen seiner Zeit offen gegenüber, ohne dabei seine eigene schöpferische Persönlichkeit aufzugeben.

Seine Berufung nach Hagen im Jahr 1901 markiert den Beginn einer ungewöhnlichen Experimentierphase. Unter dem Eindruck der von Osthaus aufgebauten Sammlung moderner europäischer Kunst, die im 1902 eröffneten Museum Folkwang gezeigt wurde, gelangte Rohlfs als 52-jähriger, ausgereifter Künstler über die Auseinandersetzung mit Paul Cézanne, Vincent van Gogh und Edvard Munch schließlich zu einer neuen, doch unverwechselbaren Farb- und Formensprache. Damit wurde er zum Weggenossen wesentlich jüngerer Maler der deutschen Expressionistengeneration.

Die Farbe als zentrales Gestaltungsmittel gewann dabei mehr und mehr Freiheit in seinem Werk. Vor allem in seinen Aquarellen und Temperablättern der zwanziger und dreißiger Jahre entwickelte Rohlfs schließlich unvergleichliche Farb-Licht-Kompositionen von schwebender Transparenz. Eindrucksvoll und vielfältig sind sie

in der Ausstellung in Bad Homburg durch Papierarbeiten mit Pflanzen- und insbesondere Blumendarstellungen vertreten.

Das im August 2009 wiedereröffnete Osthaus Museum Hagen besitzt knapp 500 Werke aus sämtlichen Werkphasen von Christian Rohlfs und verfügt somit über die größte Sammlung des Künstlers.

"Rohlfs ist Maler wie wenige, aber vor allem ist er Künstler. Seine Art, die Kunst in der Natur zu sehen, ist eigenartig, seine Weise, sie "herauszureißen", immer selbständig. Bilder der verschiedensten Epochen seines Schaffens finden im Naturgefühl ihr einigendes Band. Seine Schöpfungen heben die Seele des Betrachters ins Reich der Schönheit empor", resümierte der Folkwang-Gründer und beständige Mäzen des Künstlers, Karl Ernst Osthaus angesichts der Malerei von Christian Rohlfs.

In der Reihe "Phänomen Expressionismus" (kulturfonds frankfurt/rheinmain)

Pressekonferenz 18. November 11 Uhr

Eröffnung 18. November 18 Uhr

Christian Rohlfs - Musik der Farben

In der Reihe Phänomen Expressionismus

19. November 2010 - 23. Januar 2011

Sinclair-Haus

Löwengasse 15, Eingang Dorotheenstraße

61348 Bad Homburg v.d.Höhe

Öffnungszeiten

Dienstag 14-20 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14-19 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10-18 Uhr

25. und 26. 12. sowie am 1.1. 12-18 Uhr

Montags sowie am 24. und 31.12. geschlossen

Eintrittspreise

Regluär 5 EUR (Ermäßigt 3 EUR)

Familienkarte 12 EUR

Jahreskarte 35 EUR

Inhaber des Kulturpasses 1 EUR

Inhaber der Museumsufercard Eintritt frei

Mittwochs Eintritt frei

Informationen zur Ausstellung

T+49 (0) 6172 1712-120

 email@autor.cap deutsche Museumsportal

 museum.de


Anzeige
Autor:
[W/B]


Homepage:

www.museum.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.museum.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 14.10.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...