pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Logistik-und-Transport RSS Logistik-und-Transport

Supply Chain-Netzwerke strategisch planen

VON SEBASTIAN DECK meist gelesen

Supply Chain-Netzwerke strategisch planen Focus Topic Paper von Camelot Management Consultants

Mannheim, Januar 2011: Als Resultat des fortschreitenden globalen Wettbewerbs ist die strategische Konzeption und Entwicklung des Supply-Chain-Netzwerks eine entscheidende Aufgabe für Unternehmen. Zwar haben die meisten Unternehmen bereits eine globale Managementverantwortlichkeit für die Supply Chain innerhalb ihrer Organisationen eingeführt, doch nur eine wirklich strategische Netzwerkkonzeption ("Strategic Network Design") kann sicherstellen, dass eine Supply Chain auch in der Lage ist, die Unternehmensstrategie zu unterstützen und die Wettbewerbsvorteile langfristig zu sichern. Das Focus Topic Paper von Camelot Management Consultants zu diesem Thema beschreibt, wie Strategic Network Design einen konkreten Wettbewerbsvorteil schafft, indem es die allgemeine Geschäftsstrategie in die Lieferkette übersetzt und welchen handfesten Vorteile ein erfolgreiches Netzwerk-Design schafft.

Nach den dramatischen Umsatzeinbrüchen während der vergangenen Weltwirtschaftskrise stellte die überraschend kräftige und anhaltende Erholung viele Unternehmen wenige Monate später vor neue Probleme. Die Bestandsoptimierung ist dabei nach wie vor eine der wichtigsten Herausforderungen im  Supply Chain Management . Die richtigen Bestandsmengen am richtigen Ort sind die Grundvoraussetzung dafür, eine steigende Nachfrage bedienen zu können. Gleichzeitig ist eine hohe Flexibilität erforderlich, um Absatzchancen wahrnehmen zu können. In der Regel sind dazu in den heutigen Lieferketten hohe Mengen an Betriebskapital gebunden. Das schränkt die Wachstumsmöglichkeiten auf hart umkämpften Märkten deutlich ein. Daher suchen Supply-Chain-Manager mehr als je zuvor nach innovativen Methoden zur Verringerung der Bestände, ohne dabei den Kundenservice zu beeinträchtigen.

"Die Steuerung komplexer internationaler Lieferketten erfordert einen strategischen Ansatz. Das  Lean Supply Chain Management bietet ein Mittel für die vollständige Synchronisierung (End-to-End) der Lieferkette zur Verbesserung der Abläufe und Bestände. Dabei ist es jedoch nach wie vor wichtig, zu verstehen, welche Rolle die Sicherheitsbestände innerhalb dieser schlanken Lieferkettenumgebung spielen", sagt Christoph Lieth, Partner und Supply-Chain-Experte bei Camelot Management Consultants. Das Focus Topic Paper "Strategic Multi-Stage Inventory Allocation in the Process Industry" von Camelot Management Consultants gibt Aufschluss darüber, wie diese Regeln zu setzen sind, um die Performance zu optimieren, bei gleichzeitiger Verbesserung von Risiko, Variabilität und Kundenservice. Es bietet einen Überblick über die aktuellen Herausforderungen im Bereich Bestandsmanagement, erklärt die Grundlagen verschiedener Methoden zur Bestandsoptimierung und zeigt abschließend das ganze Potenzial der End-to-End-Bestandsoptimierung.

Bestandsmanagement als Erfolgsfaktor für Supply-Chain-Performance

Obwohl die angegebenen Bestandszahlen einen immer wichtigeren Indikator für die Bewertung von Effizienz und Gesundheit eines Unternehmens darstellen, hält der Trend zu immer größeren Beständen in der Prozessindustrie an. Das liegt an zunehmend volatilen Märkten, einer steigenden Komplexität der Produktportfolien, Angst vor entgangenen Umsätzen wegen ausverkauften Beständen, gestiegenen Schwankungen der Versorgungsbasis und globalen Lieferketten sowie langen Durchlaufzeiten. Laut dem Focus Topic Paper sehen nahezu alle Unternehmen (86%) die Notwendigkeit, ihr  Bestandsmanagement zu verbessern. "Zur Steigerung der Bestandseffizienz ist es erforderlich, einen standardisierten Prozess zur Bestandsbewertung einzurichten, die Bestandskontrolle in die bestehenden Berichtssysteme zu integrieren und schließlich – da die Bestandskontrollprozesse ein integraler Teil des globalen Planungsprozesses sind – ein strategisches End-to-End-Bestandsmanagement zu implementieren", sagt Michail Heinmann, Visionary Officer bei Camelot Management Consultants.


Anzeige
Autor:
[S/D]


Homepage:

www.camelot-mc.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.camelot-mc.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 19.01.2012


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...