pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

Professionelle Mundhygiene - Vorsorge ist besser als Bohren!

VON ALEXANDER ARCHI meist gelesen

Wie heißt es immer man sollte mindesten 3 mal am Tag gründlich die Zähne putzen. Das sollte reichen, dass die Zähne gesund bleiben und auch schön aussehen. Sollte man meinen. Hat man es aber mit hartnäckigen Zahnbelag zu tun dann reicht eine, auch noch so gründliche Zahnpflege, nicht aus. Bakterielle Zahnbeläge – die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis – kommt auch die gewissenhafteste Zahnpflege nicht immer an. Leider sind viele Bereiche der Mundhöhle schwer zugänglich und entziehen sich somit einer effektiven Reinigung. Aus diesem Grund sollte folglich in regelmäßigen Abständen eine professionelle Mundhygiene in einer zahnärztlichen Ordination erfolgen. Bei der  professionelle Mundhygiene werden sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen wird damit effektiv vorgebeugt.

Ablauf einer professionelle Mundhygiene
Den Anfang bildet immer eine gründliche Untersuchung des Gebisses mit einem Erstgespräch für eine vorläufige Diagnose. In dieser ersten Sitzung werden den Patienten auch gezeigt wo der Biofilm gut und wo weniger gut entfernt wurde. Dies wird erreicht indem man den Zahnbelag mit einem Lebensmittelfarbstoff einfärbt und so sichtbar macht. Der Patient erkennt dabei wo er mit seiner Zahnbürste nicht hinkommt. Nachdem dem Patienten seine "Problemstellen" erklärt wurden wird die genaue Handhabung der Zahnbürste ausführlich im Mund der Patienten demonstriert und von diesen eingehend geübt.

Im nächsten Schritt wird die Hygienefähigkeit hergestellt. Dabei werden die Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen mit speziellen Instrumenten entfernt. Sind die harten Beläge entfernt, kommen die weichen Ablagerungen an die Reihe. Weil Bakterien sich zuerst an rauen Stellen und in Nischen festsetzen, folgt als Nächstes die Politur, um die Zähne zu glätten. Anschließend werden die gereinigten Zahnflächen mit einem Fluoridlack überzogen. Das schützt die Zahnoberflächen vor Säureattacken der Mundbakterien. Zum Schluss berät der Profi den Patienten über die richtige Zahnpflege daheim.

Wie oft zur professionellen Mundhygiene?
Untersuchung en haben ergeben, dass die professionelle Mundhygiene im Abstand von sechs Monaten die ideale Ergänzung zum gründlichen Putzen ist, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Je nach individuellem Erkrankungsrisiko sind jedoch andere Zeitintervalle sinnvoll.

Was kostet eine professionelle Mundhygiene?
Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass Zahnprophylaxe für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört. Deshalb wird diese Leistung nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kosten für eine professionelle Mundhygiene sind vom Zeitaufwand abhängig. Die professionelle Zahnreinigung dauert in etwa 30 bis 60 Minuten, der Preis variiert von Praxis zu Praxis. Am "freien Markt" der Zahnärzte kostet die professionelle Mundhygiene meist zwischen 75 und 150 Euro.

Die wichtigsten Schritte einer professionelle Mundhygiene zusammengefasst
(Quelle:  www.colgate.at
• Zahnmedizinische Untersuchung und Erläuterung der Behandlung
• Vollständige Entfernung aller harten und weichen Ablagerungen auf Zahn- und erreichbaren Wurzeloberflächen
• Reinigung der erreichbaren Zahnwurzeloberflächen und der Zahnzwischenräume ohne parodontalchirurgische Eingriffe
• Politur von Zahnkronen- bzw. klinisch sichtbaren Zahnwurzeloberflächen mit Polierinstrumenten und -pasten
• Kontrolle, Nachreinigung und Fluoridierung
• Anleitung zur richtigen Mundhygiene


Anzeige
Autor:
[A/A]


Artikel vom 07.07.2013


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...