pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Musik-und-Medien RSS Musik-und-Medien

Ekki Göpelt – Alle Rosen von Berlin

VON DANIELA JäNTSCH meist gelesen

Ekki Göpelt  Alle Rosen von Berlin Die Phantasie ist die kreative Fähigkeit des Menschen, sich Traumbilder so bildhaft vorzustellen, dass sie innere Bilder erzeugen. So auch der Held dieses Liedes, der jeden Tag wie durch Zufall einem Menschen gegenüber sitzt und davon träumt, diesem so viele Rosen zu schenken, dass sogar die Presse auf der Titelseite davon berichtet. Ekki Göpelt besitzt diese Phantasie, denn er hat in seinem langen Leben viele verrückte Dinge der Liebe wegen getan und sich noch viel verrücktere Dinge ausgemalt.

Das Berliner Schlagerurgestein Ekki Göpelt hat sich mit Leib und Kehle dem fröhlichen Schlager verschrieben und es ist kein Zufall, dass Berlin in seinen Hits immer eine Nebenrolle spielte. Sei es bei seiner neugierigen Nachbarin Frau Schmidt (Frag Frau Schmidt 1985) oder bei der streitenden Ehefrau Hildegard, die ihren Mann in die Kneipe treibt (Begrabt mich in der Kneipe 1990). Ekki Göpelt liebt die Menschen, beobachtet sie mit ihren liebenswerten Schwächen und widmet ihnen mit seinen Schlagern kleine musikalische Denkmäler.
Quelle: Büro Ekki Göpelt

Weitere Informationen finden Sie unter  www.ekkigoepelt.de

Biografie:
Der Mann, der mit seiner ""Schlag(er)Sahne" schon zu DDR-Zeiten Rundfunkgeschichte geschrieben hat, der mit Berlins erstem Privatradio Hundert,6 Rieseneinschaltquoten verzeichnen konnte, der mit der RBB-Kultsendung "Glückwunschantenne" und dem "Antenne Brandenburg Sonntagsvergnügen" über 14 Jahre ein Stück Brandenburg wurde, er hat sich mit beiliegenden Album ein eigenes Jubiläumsgeschenk bereitet. Seine Liebe zur Musik und zu seinen Schlagerfans gab ihm die Kraft, Krebsbehandlung und Herz-Operation zu überstehen und immer wieder direkt aus dem Krankenhaus heraus auf die Bühne zu gehen. Viele Anekdoten und bewegende Geschichten und jede Menge Herzenswärme und Lebenslust zeichnen Ekki Göpelt im 40. Jahr seiner Karriere aus!

Geboren im sächsischen Nerchau bei Grimma, zog es den jungen Deutsch- und Musiklehrer
immer öfter auf die Bühnen, bis es ihm gelang, im Rahmen der Kultsendung "Herzklopfen kostenlos"
zu gewinnen. Im August des Jahres 1971 begann seine Gesangskarriere, zunächst als Sänger
des legendären "Berlin-Sextett", später dann als Solist.

Trotz einiger Erfolge in den Ost-Hitparaden "Schlagerstudio" und "Schlagerrevue"
gelang ihm der Durchbruch erst mit der Wende in der damaligen DDR,
mit seinem ersten Hit "Begrabt mich in der Kneipe" konnte Ekki einen Evergreen landen
und mit Starhilfe von Frank Zander in der Marktwirtschaft Fuß fassen.

Gemeinsam gelangen einige Blödelerfolge. Aber Ekki fühlte sich mehr
dem traditionellen Schlager verbunden. In der Zusammenarbeit mit Armin Kandel
und der Schallplatten-Firma ACDM Shop24direct entstanden zum einen eine
Vierer-CD-Kollektion zum 35. jährigen Bühnenjubiläum mit seinen Erfolgen
aus über 3 Jahrzehnten, zum anderen das aktuelle Hitalbum "fühl dich wohl in deinem
Leben".Dieses Motto singt Ekki nicht nur, er lebt es auch, denn seit dem 23 September 1996
feiert Ekki zweimal Geburtstag nach einer gelungenen Krebs-Operation.
Quelle: Homepage Ekki Göpelt


Anzeige
Autor:
[D/J]


Homepage:

www.jaentsch-promotion.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.jaentsch-promotion.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 24.10.2012


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...