pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Reise-und-Tourismus RSS Reise-und-Tourismus

Kos - die Schöne in der Ägäis

VON GABRIELE SCHRöDER meist gelesen

Kos - die Schöne in der Ägäis Kos Reisehandbuch stellt die beliebte griechische Ferieninsel vor

Als der liebe Gott dereinst mehrere Klümpchen Erde im Mittelmeer versenkte, aus denen Inseln entstanden, meinte er es besonders gut mit der Inselwelt der Hellenen. Sonne, Sand und herrliche Badetemperaturen lassen die griechischen Inseln zu einem Paradies für alle Sonnenanbeter, Feierlustigen, Sandburgenbauern und Familien avancieren. Eines dieser Inselparadiese inmitten der Ägäis ist Kos, die Insel des Hippokrates. Der Urvater der modernen Medizin lebte hier vor rund 2.500 Jahren und errichtete auf dem Island eine antike Bäderklinik, wo er die geschundenen Knochen mancher hellenischer Kriegshelden kurierte. Noch heute stehen die Mediziner weltweit in der Tradition des Hippokrates, dessen Eid sie ablegen, während die Koer das Gedenken an den berühmtesten Sohn auf mannigfaltige Art und Weise aufrecht erhalten. Da ist zum einen das Heiligtum Asklepíon als größter Besuchermagnet der Insel, da ist zum anderen die Platane in Kos-Stadt, die Hippokrates angeblich selber gepflanzt hat und unter der er zu sitzen pflegte. Und natürlich sind an jeder Ecke Hippokrates-Devotionalien käuflich zu erwerben. Zum Verkaufsschlager avancieren neben Büsten mit dem Kopf des Gelehrten vor allem Nachdrucke seines Eides, der noch heute den Ehrenkodex für die Ärzte weltweit beschreibt.

Aber das vor allem im Landesinneren überraschend grüne Kos, das von Karsten-Thilo Raab und Ulrike Katrin Peters im "Kos Reisehandbuch" aus dem Westflügel Verlag (ISBN 978-3-939408-09-3) kenntnisreich porträtiert wird, hat noch weit mehr zu bieten. Gut 60 Prozent der 112 Kilometer langen Küstenlinie nehmen Strände und Badebuchten ein. Am Fuße des Dikéos Massives warten Dörfer, die ihre Ursprünglichkeit bewahren konnten, darauf entdeckt zu werden. Kultur- und Geschichtsbeflissene kommen an den zahlreichen antiken Ausgrabungsstätten auf ihre Kosten und Kos-Stadt präsentiert sich als lebendiges Zentrum der Insel - blitzsauber und mit zahlreichen Prachtbauten sowie historischen Stätten gesegnet. Hinzu kommen Zeugnisse aus der langen bewegten Geschichte der Insel. Aus der Zeit römischer oder türkischer Herrschaft, mittelalterliche Bauwerke und modernes Design. Kurzum, Kos ist eine Insel, auf der sich auf Schritt und Tritt das Gestern, Heute und Morgen einträchtig nebeneinander hautnah erleben lässt. Eine Insel voller Geschichte und Geschichten, aber auch voller Erholungsmöglichkeiten und mit einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Kein Wunder als, dass Kos zu den beliebtesten Ferienparadiesen in der Ägäis gehört. Besondere Kennzeichen: Blaue Himmel, blaues Meer und eine große Gastfreundschaft.

Karsten-Thilo Raab, Ulrike Katrin Peters: Kos Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-09-3, Preis: 12,90 EUR Der Westflügel Verlag aus Essen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 auf die Herausgabe von Reiseführern und Reisehandbüchern zu Zielen weltweit spezialisiert. Dabei umfasst das Verlagsprogramm auch Destinationen, die abseits der breiten Touristenströme liegen. Daneben publiziert der Westflügel Verlag auch Sachbücher zu verschiedenen Themenkomplexen und Belletristik.


Anzeige
Autor:
[G/S]


Homepage:

www.westfluegel-verlag.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.westfluegel-verlag.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 31.08.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...