pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Reise-und-Tourismus RSS Reise-und-Tourismus

Israel - Religionen, Kultur, Geschichte und Partyszene

VON OLIVER BORNHAK meist gelesen

Israel ist etwas Besonderes

Es ist auch heute noch keine Selbstverständlichkeit einen Flug nach Israel anzutreten. Normalität sieht anders aus, aber die Geschichte der Juden in Deutschland und der Holocaust lasten zumindest noch im Unterbewusstsein der Menschen.

Die Sicherheitslage ist stabil

Ein großes Hemmnis für Flüge nach Israel ist vor allem die Sicherheitslage, der gewaltsame Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern hält viele Menschen davon ab, Israel zu besuchen. Dabei tun die Sicherheitsbehörden in Israel alles, um Touristen zu schützen. Dies beginnt schon vor dem Flug bei den intensiven Sicherheitskontrollen, und das setzt sich im Land selbst fort. Aber einen hundertprozentigen Schutz, das darf man nicht verheimlichen, gibt es nicht. Die Gefahr ist aber überschaubar, und ein Flug nach Israel ist heute einer der sichersten überhaupt.

Hauptstadt Jerusalem

Israel bietet Urlaubern unglaublich viel, es ist ein Land mit einer Geschichte, die für Gläubige aller Religionen von größter Bedeutung ist. Zu erleben auf dem Tempelberg in Jerusalem durch solch bedeutende Heiligtümer wie den "Felsendom" mit seiner vergoldeten Kuppel und die größte Moschee Jerusalems, die Al-Aqsa-Moschee aus dem Jahre 714 der Zugang wird von israelischen Soldaten kontrolliert. Der Tempelberg ist von Mauern umgeben, wo sich auch die berühmte Klagemauer befindet.

Jerusalems Altstadt

Am beliebtesten für Touristen ist aber die Altstadt Jerusalems mit wunderbaren Bazaren in total verwinkelten Gassen, wo man unbedingt Kaffee mit Kardamom oder einen schwarzen Tee mit Pfefferminz probieren muss, hier kann man günstig Souvenirs und vieles andere erstehen - und Feilschen ist Pflicht in den Bazaren.

Flughafen "Ben Gurion" - hier wartet der Mietwagen

Wer nach seinem Flug nach Tel Aviv bereits einen Mietwagen am Flughafen reserviert hat, kann gleich zu seinem Reiseziel weiterfahren: rund 70 Kilometer nach Jerusalem, im Norden nach Nazareth oder Tiberias, in den Süden nach Beersheva oder En Gedi, die meisten Urlauber werden aber gleich in Richtung Mittelmeerküste fahren, nach Akko oder Haifa, vermutlich aber nach Tel Aviv.

Tipp für eine Rundreise

Von Tel Aviv aus kann man eine zwei- oder dreitägige Rundfahrt mit dem Mietwagen unternehmen. "Nur-Flug-Tours" macht folgenden Vorschlag:

Ausgangspunkt Tel Aviv, dann immer der Küste entlang in den Norden nach Haifa, die bedeutendste Hafenstadt Israels.

Die "Hängenden Gärten"

Die Fahrt in Haifa sollte zuerst über die hoch gelegene "Louis Promenade" führen, mit einem grandiosen Blick über Stadt und Hafen, die "Louis Promenade" bringt den Besucher auch zum oberen Eingang der "Hängenden Gärten", eine der großen Sehenswürdigkeiten Haifas, von den Israelis als achtes Weltwunder bezeichnet. Fährt man wieder hinunter, dann sollte man am unteren Eingang der "Hängenden Gärten" parken. Hier kann man in Restaurants vorzüglich speisen und das interessante Stadtmuseum besuchen.

Tiberias am See Genezareth

Weiter geht es in Richtung Tiberias, die Stadt am See Genezareth. Hier wohnen rund 40.000 Menschen, damit ist Tiberias die größte Stadt im Jordantal, aber auch Mittelpunkt des von Landwirtschaft geprägten Umlandes. Hier kann man wunderbar Bananen, Datteln und Trauben für die Reise kaufen. Tiberias ist aber auch ein Kurort, mit heilsamen Thermalquellen. Hier kann sich der Reisende wunderbar entspannen und evtl. in einem Kurhotel übernachten.

Über Jerusalem zurück nach Tel Aviv

Am nächsten Tag fährt man durch typische israelische Landschaften hinunter in den Süden nach Jerusalem, wo man die oben beschriebenen Sehenswürdigkeiten und noch viel mehr besichtigen kann. Hier kann man entweder übernachten oder nach der Stadtbesichtigung über die "West Banks" nach Tel Aviv weiterfahren, Zentrum des modernen, jungen Israels, hier wartet Erholung an den Stränden des Mittelmeers und eine Partyszene, wie man sie in Israel nicht erwartet. Auf der Promenade treten internationale Straßenkünstler auf und im Sommer wird die Nacht zum Tage gemacht. Nur am Sabbat herrscht bis zum Sonnenuntergang Ruhe, aber dann gehen die Partys weiter.

Tipp: Man kann aber auch von Tel Aviv aus eine Fahrt in die rund 100 Kilometer entfernte Stadt "Be'er Scheva" im Süden Israels machen, wo einmal in der Woche ein großer, typischer und vielfältiger Beduinenmarkt stattfindet. Ein Highlight ist aber auch die wunderbar und perfekt restaurierte Altstadt: großes, einmaliges Zeugnis einer osmanischen Stadt. Ein Stadtrundgang am Markttag ist ein besonderes Erlebnis.

Buchen leicht gemacht

Wann immer Sie Ihren Flug nach Israel starten, schauen Sie einfach auf [1] nach, mit einem großen Angebot an Flügen nach Israel - und den unverzichtbaren Mietwagen können Sie gleich mit buchen. Auf der Hotel-Buchungsmaschine sind die meisten israelischen Hotels gelistet, mit dem Versprechen, dass jeder sein entsprechendes Wunschhotel findet.

Buchungen leicht gemacht und alles aus einer Hand von der "Reiseagentur Nur-Flug-Tours", das ist die Garantie für einen perfekten, unbeschwerten Israel-Urlaub.

Billigflüge online vergleichen und buchen - Einfacher und übersichtlicher Preisvergleich für Flüge und Billigflüge


Anzeige
Autor:
[O/B]


Homepage:

www.nur-flug-tours.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.nur-flug-tours.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 27.09.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...