pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Reise-und-Tourismus RSS Reise-und-Tourismus

Geheimtipps auf der kulinarischen SkiWelt-Tour zwischen Wildem Kaiser und Brixental

VON ANITA BAUMGARTNER meist gelesen

Geheimtipps auf der kulinarischen SkiWelt-Tour zwischen Wildem Kaiser und Brixental In der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental, dem größten Skigebiet Österreichs und zugleich "Bestes internationales Skigebiet", warten über 70 Einkehrschwünge auf begeisterte Wintersportler. Die kulinarische SkiWelt-Tour führt zu den Geheimtipps der Einheimischen, zu ruhigen und gemütlichen Hütten und authentischen Bergrestaurants. Hier stehen nicht Trubel und Après Ski im Mittelpunkt, sondern die familiäre Stimmung, die herzliche Bedienung und Tiroler Schmankerln nach uralten Rezepten…

Los geht's bereits im Tal: Das Restaurant Kornkammer an der Talstation Hochsöll verbindet Tradition und Moderne auf einzigartige Weise. Früher wurde hier Korn und Getreide gedroschen, heute werden biologische und regionale Köstlichkeiten, abhängig von der Saison kredenzt – die verwendeten Produkte und Lebensmittel stammen vom Biobauernhof Knolln nebenan. Die Kornkammer spannt einen Bogen zwischen traditioneller, alter Architektur außen und modernem Ambiente in den Innenräumen – hier finden Seminare, Hochzeiten und Feierlichkeiten einen einzigartigen Rahmen.

Weiter geht es auf die Hohe Salve, den schönsten Aussichtsberg Tirols mit einem faszinierenden Blick auf über 70 Dreitausender. Dieser lässt sich am besten auf der drehenden Panoramaterrasse des Gipfelrestaurant Hohe Salve erleben – aber auch die gemütlichen Stuben mit Panorama-Fenster laden zur Rast ein. Die Wirtsleute sind bekannt für köstliche Tiroler Küche und Knödelspezialitäten, das Tiroler Gröstl aus der Riesenpfanne ist ein Tipp für Genießer. Und wer nur kurz vorbei schaut sollte hier die hausgemachten Kuchen und Torten probieren! Ein besonderes Erlebnis ist das Bergfrühstück auf der Hohen Salve: Frühaufsteher nehmen die erste Gondel am Morgen und genießen den winterlichen Sonnenaufgang bei einem wunderschönen Frühstück auf dem höchsten Gipfel im Herzen der SkiWelt…

In einem anderen Eck der SkiWelt, an der Talabfahrt Scheffau, steht das Gasthaus Hochlechen: Zwar ist die Speisekarte klein, doch bietet sie umso mehr Qualität – "Je kleiner desto feiner" ist das Motto! Jausen, Milch und Speck kommen nur vom heimischen Hof die hohe Qualität der Produkte ist garantiert und die Schmankerln könnten regionaler und "originaler" kaum sein. Die Terrasse mit Ausblick auf den Wilden Kaiser lockt untertags die Gäste ins Gasthaus Hochlechen, wenn es Abend wird ist es die urige Zirbenstub'n: Hier findet so mancher zünftige Hüttenabend bei Kerzenschein statt, und die selbst gemachten Kasspatzl, Haxn und Ripperl vom Hof sind bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen bekannt und beliebt…

Auch die kleine, gemütliche Kummerer-Alm an der Kummerer-Abfahrt ist ein besonderer Tipp in Scheffau. Die Kummerer-Alm überzeugt mit selbstgemachter Tiroler Bauernkost wie Zillertaler Krapfen, Kaspressknödel, Tiroler Gröstl und Kaiserschmarrn – der viel gelobte Koch sorgt dafür, dass alles frisch und trotzdem unglaublich schnell auf den Tisch kommt. Laute Après Ski-Musik und Menschenmengen sucht man hier vergebens, auf der großen Sonnenterrasse ist stattdessen Entspannung und Erholung pur angesagt – während man sich von der herzlichen Bedienung verwöhnen lässt!

Weiter geht's nach Ellmau zur Rübezahlalm! 1778 erbaut wird sie noch heute als Familienbetrieb geführt. Sie ist aus vielen TV-Produktionen wie "Der Bergdoktor" oder "Die Hüttenwirtin" bekannt, regelmäßig schwärmen ganze Filmteams von der einzigartigen Atmosphäre, der Hüttengaudi und dem perfekten Service auf der urigen Alm. In der alten Rauchkuchl und dem ehemaligen Kuhstall genießen viele prominente Gäste wie Marianne und Michael, Fürst Albert von Monaco oder Hansi Hinterseer die gutbürgerliche Tiroler Küche. Und an schönen Wintertagen empfiehlt sich ein Sonnenbad auf der großen Terrasse mit wunderschönem Ausblick auf den Wilden Kaiser…

An der Mittelstation Hopfgarten lädt ein ganz besonderer Geheimtipp zur Einkehr: Liebevoll zubereitete und angerichtete Tiroler Hausmannskost und selbstgemachter "Grangglschnaps" sind die Spezialitäten am Berggasthof Tenn! Verwendet werden nur Produkte vom eigenen Hof oder den örtlichen Bauern, Qualität ist das oberste Gebot. Auch Naschkatzen und Süßspeisen-Fans sind hier genau richtig: Die leckeren Kuchen und Torten sind selbstgemacht und der frische, flaumige Kaiserschmarrn ist ein absoluter Traum – ein Geheimtipp der Einheimischen! Wer hier eine Pause einlegt sollte auf jeden Fall Zeit mitbringen, die frische Zubereitung dauert naturgemäß eine Weile. Doch das Resultat entschädigt voll und ganz, genauso wie der Panoramablick von der südseitigen Sonnenterrasse und der "Ratscha" mit der freundlichen Bedienung…

Auch die urige Frankalm in Brixen im Thale lädt mit selbst gemachten Tiroler Spezialitäten zu einem gemütlichen Einkehrschwung ein! Vor allem die Kasspatzln sind weitum bekannt und die freundliche Bedienung sorgt für perfekten Service auf der kleinen Hütte, wo öfters live Musik geboten ist. Doch die Wirtsleute haben nicht nur ein Faible für Musik sondern auch für traditionell erzeugte Bauernprodukte: Milch und Butter werden selbst gemacht und in den wärmenden Tee kommt Bergblütenhonig aus der eigenen Bienenzucht – ausgezeichnet als offizieller Honig der Brixentaler KochArt-Initiative für kontrollierte Qualitätsprodukte aus heimischer Landwirtschaft!

In Westendorf warten einige Berggasthöfe und Jausenstationen mit kulinarischen Highlights auf: Eine davon ist die Fleidingalm, eine original erhaltene Almhütte an der Abfahrt Fleiding. Hier werden Tiroler Köstlichkeiten und Spezialitäten wie Graukas-Suppe, Schweinsbraten und Gröstl serviert, die dafür sorgen, dass Freunde der Tiroler Küche immer wieder gern einkehren. Die Produkte für die Zubereitung stammen aus der Region und werden nachhaltig und im Einklang mit der Natur hergestellt, das Fleisch kommt ausschließlich aus eigener Landwirtschaft! Untertags lockt die sonnige Terrasse zu einer ruhigen Rast – wer sich an die alte Holzfront der Alm anlehnt spürt die gespeicherte Sonnenwärme – und nachts entfaltet die Hütte ihren ganzen Charme bei gemütlichen Rodelabenden

Den Abschluss der kulinarischen SkiWelt-Runde bildet der Berggasthof Maierhof an der Talabfahrt in Westendorf. Auch hier werden traditionelle Schmankerln geboten: Für die deftig Tirolerischen Gaumenfreuden legt die Küche großen Wert auf regionale Qualität und Frische – das schmeckt man auch! Gesellige Abende mit Freunden werden am Maierhof zum kulinarischen Highlight mit Schweinshax'n frisch aus dem Ofen, Fondue mit feinen Filets und selbst gemachten Saucen, Salaten und Knoblauchbrot. Passend zu den Gerichten werden in der gemütlichen neuen Gaststube und auf der Sonnenterrasse mit Ausblick in das Brixental erlesene österreichische Qualitätsweine aufgetischt. Der Berggasthof Maierhof ist auch zu Fuß oder mit dem Auto bequem erreichbar, sodass die kulinarischen Köstlichkeiten nicht nur Skifahrern und Snowboardern vorbehalten sind!


Anzeige
Autor:
[A/B]


Homepage:

www.skiwelt.at

Homepage RSS-Feed:

RSS www.skiwelt.at RSS-Feed-Link


Artikel vom 28.10.2010


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...