pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Reise-und-Tourismus RSS Reise-und-Tourismus

Außergewöhnliche Leuchttürme an der finnischen Westküste mit Suomi Travel

VON THOMAS OELSCHLäGER meist gelesen

Einsam stellt man sich das frühere Leben auf einer Leuchtturminsel vor, mit Blick auf die offene See. Umgeben von unberührter Natur und dem Meer bietet sich hier die Gelegenheit vom Alltag abzuschalten und eine Entschleunigung zu genießen, wie man sie nur noch an wenigen Stellen Europas findet.

Bei einer siebentägigen PKW-Rundreise zu drei Leuchttürme an Finnlands Westküste mit dem Mietwagen oder dem eigenen Auto bietet Suomi Travel den interessierten Urlaubern die Gelegenheit zahlreiche Geschichten über die Vergangenheit zu erfahren sowie eine ganz neue Welt, wunderschöne Inselnatur, das Meer und einzigartige Naturphänomene zu erleben.

Die Leuchtturminsel Kylmäpihlaja grenzt an das offene Meer und liegt ca. 10 Kilometer vor der Küste des botnischen Meerbusens. Von Rauma, der Stadt mit seiner erstklassig erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, besteht die Gelegenheit der Fährüberfahrt. Der Leuchtturm steht auf einem Felsen, um tost von See und Wind. Von hier aus hat man einen fabelhaften Blick auf das offene Meer, welches sich vor ihm ausbreitet.

Das Hotel mit angeschlossenem Restaurant befindet sich im Leuchtturm sowie einem Nebengebäude. Hier befinden sich neben der Sauna auch eine kleine Kapelle. Die 11 Doppelzimmer befinden sich direkt im Turm.

Rund 330 km nördlich in den äußeren Schären, in der nähe der Stadt Kokkola, befindet sich die Leuchtturminsel Tankar.

Die Überfahrt mit dem Schiff M/S Jenny ab Kokkola dauert rund 90 Minuten. Die durch Landhebung während der letzten Eiszeit entstandene Felseninsel war schon im 16. Jahrhundert unter dem Namen Klippan (der Fels) bekannt. Die karge Insel diente jahrhundertelang als Stützpunkt für Fischer und Robbenjäger. Später wurde sie zu einer wichtigen Landmarke für Seefahrer. Auf den Felsen der Fischersiedlung steht die 1754 errichtete Kapelle von Tankar. Im Robbenmuseum der Insel ist eine umfangreiche Sammlung von Fanggeräten ausgestellt.

Die Insel Tankar ist zudem ein Nistplatz für ca. 40 verschiedene Vogelarten. Etwa 180 verschiedene Pflanzenarten gibt es auf der nördlichsten bewaldeten Insel. Auf einem 1,5 km langen Naturpfad kann man sich mit der Flora und Faune der Insel vertraut machen.

Der Leuchtturm von Tankar hat eine Höhe von 27,5 Meter und eine 122-stufige Wendeltreppe führt nach oben. Im Jahr 1889 wurde er zum ersten Mal im Betrieb genommen und dient immer noch, wenn auch nur noch über eine Automatik gesteuert.

In der 1975 fertig gestellten Lotsenstation bietet das Gasthaus Tankar Inn Doppelzimmer an. Das authentische und urige Inselleben kann man in der Gästehütte von Tankar erleben.

Der letzte Leuchtturm dieser Reise befindet sich noch etwas weiter nördlich, ca. 70 km von der Universitätsstadt Oulu entfernt.

Die Insel Ulkokalla sowie die Nachbarinsel Maakalla bieten ein authentisches und echtes Schärenleben. Die Insel Ulkokalla "Außenfelsen", mit einer Länge von 400 Meter und einer Breite von 200 Meter, befindet sich ca. 20 km vor der Küste. Dort findet man den alten Leuchtturm aus dem Jahr 1871. Die Leuchtturmwärter, der Hauptmann und drei Mitarbeiter mit Ihren Familien, haben bis 1974 auf der Insel gelebt. Danach wurde der Leuchtturm automatisiert und die Mannschaft unnötig.

Heute bietet das Nebengebäude des Leuchtturms - frisch saniert und neu eingerichtet - eine gemütliche und ruhige Unterkunft auf der Insel Ulkokalla. Zur Verfügung stehen zehn Zimmer, ein gemeinsamer Essraum, ein Kaminzimmer, eine Küche und selbstverständlich eine Sauna. Sie wird abends geheizt und morgens gibt es dort heißes Wasser in einem Boiler zum waschen. Die sauberen und ökologischen Trockentoiletten stehen in einer eigenen Hütte.

Auf der Insel sind die alte Zeit und das Leben in der Meeresumgebung überall spürbar. Auf den vielen Felsen der Insel kann man wunderbar entspannen und die Naturschönheit des Meeres betrachten. Seehunde und Robben kommen hin und wieder zu Besuch und können mit etwas Geduld beobachtet werden.

Neben den drei Leuchttürme führt die Reise entlang der Westküste zu den berühmten Stränden von Kalajoki und in die besterhaltenen Altstädte von Rauma und Kokkola, womit der Einblick in die finnischen Geschichte an der Westküste vervollständigt wird.


Anzeige
Autor:
[T/O]


Homepage:

www.suomitravel.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.suomitravel.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 17.02.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...