pr Anzeige




pr Meist gelesen

Home » Telekommunikation RSS Telekommunikation

Im Urlaub mit dem Smartphone sparen

VON ANNA WEISE meist gelesen

Roamingtarife sind der natürliche Feind von jedem Verbraucher. Eine neue Möglichkeit zum Schockerlebnis beim Abruf seiner Telefonrechnung ist das Datenroaming bei der Nutzung von Smartphones im Ausland. Doch wer ein paar Tipps beachtet, kann hier sogar beim Telefonieren richtig sparen.

Sagenhafte 46.000 EUR wurden einem Deutschen für das Ansehen einer TV-Sendung über das mobile Internet bei einem Aufenthalt in Frankreich in Rechnung gestellt. Um einen Fall wie diesen aus dem Jahr 2009 zu vermeiden, hat die EU seit einem Jahr die Obergrenze von 50 EUR + Mehrwertsteuer zur Regulierung der Kosten für Datenroaming eingeführt.

Doch teure Roamingkosten bei Internetnutzung über Smartphones im Ausland müssen nicht sein. Viele Cafés und Hotels im Ausland bieten kostenlos zugängliche WLAN Netze an, die man entsprechend mit seinem Smartphone auch mit einer deutschen SIM-Karte nutzen kann. Wer ein Smartphone ohne Netlock besitzt, kann sich mittlerweile in vielen Ländern auch eine lokale Prepaid Karte besorgen. Lokale SIM-Karten bieten Tagesflatrates oder ein bestimmtes Datenvolumen zu einen meist geringen Preis. Auf diese Weise lässt es sich auch unterwegs außerhalb von öffentlichen Hotspots befreit im Internet surfen.

Mit Internetverbindung können Urlauber über VoIP sogar bequem und günstig vom Ausland in die Heimat telefonieren. Für alle gängigen Betriebssysteme gibt es mittlerweile zum Beispiel Apps, die das Telefonieren über VoIP ermöglichen. Egal ob iPhone, Android oder Symbian – VoIP Telefonieren ist mit jedem Smartphone möglich. Alles, was man dann noch braucht, ist einen günstigen VoIP Anbieter. VoIP Anbieter sind oft Prepaid-Dienste, bei denen man einfach Guthaben aufladen und abtelefonieren kann, und somit die volle Kostenkontrolle hat. VoIP auf seinem Smartphone einzurichten ist mittlerweile in der Regel nur noch eine Angelegenheit von wenigen Minuten. Man gibt einfach die VoIP Daten, die man von seinem Anbieter zur Verfügung bekommen hat, bei der App ein oder wählt den Anbieter aus einer voreingestellten Liste der App aus.

Mit dem VoIP-Anbieter DCalling kann man beispielsweise ins deutsche Festnetz für 1,4 Cent/Minute telefonieren. Außerdem bietet DCalling eine Preisansage vor jedem Gespräch sowie eine Live-Verbindungshistorie, in welcher die Kosten für jeden Anruf sofort nachvollzogen werden können.



ÜBER DCALLING

DCalling ist ein seit 2007 bestehender Service, der weltweite günstige Kommunikation über jedes Endgerät ermöglicht. Mit DCalling kann man besonders günstig Gespräche ins Ausland sowie in deutsche und ausländische Handynetze führen. Außerdem ist es möglich, SMS und Faxe weltweit zu verschicken sowie kostenlose Telefonkonferenzenzu veranlassen. Für Smartphones und andere VoIP-fähige Geräte stehen außerdem Apps zur Verfügung, die man sekundenschnell zur Nutzung von DCalling einrichten kann.

DCalling gewährt volle Transparenz und Kostenkontrolle, es gibt keinen Mindestumsatz, keinen Monatsbeitrag/Abo, kein Verfallsdatum, keine Mindestvertragslaufzeit, keine Kündigungsfrist, kein Verbindungsentgelt und keine versteckten Kosten bzw. 'Kleingedrucktes'. Minutenpreise werden standardmäßig vor jedem Gespräch angesagt, die Abrechnung für jede Verbindung ist stets online einsehbar.

Betreiber von DCalling ist die Kölner DALASON GmbH.


Anzeige
Autor:
[A/W]


Homepage:

www.dcalling.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.dcalling.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 07.07.2011


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...