pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Wissenschaft-und-Technologie RSS Wissenschaft-und-Technologie

Stoffschieber für Medien mit hoher Stoffdichte ideal

VON CHRISTINA MARTIN SANCHEZ meist gelesen

Seit der Gründung der AKO Armaturen und Separationstechnik GmbH 1984 arbeitet das hessische Familienunternehmen an innovativen Armaturenlösungen.

Bei dem Stoffschieber handelt es sich konkret um einen Zwischenflanschschieber, der auf beiden Seiten abdichtet. Er gehört in die Gruppe der Flachschieber. Die spezielle Form des Flachschiebers eignet sich besonders gut für das Absperren von Medien mit hoher Stoffdichte. Zu den bevorzugten Einsatzgebieten des Schiebers gehört beispielsweise die Energieerzeugung über Biogas, Wasseraufbereitung von Abwasser oder die Landwirtschaft mit dem Absperren von Gülle.

Zu den Besonderheiten des Stoffschiebers gehört, dass er langzeitstabil ist. Die hohe Lebenserwartung resultiert in erster Linie aus den hochwertigen Materialien und der Qualitätsarbeit, die das hessische Unternehmen AKO seinen Ventilen und Schiebern zukommen lässt. Die AKO Armaturen & Separationstechnik GmbH fertigt bereits seit mehr als einem Vierteljahrhundert Präzisionsprodukte. Mittlerweile hat das Unternehmen aus Trebur nahe Frankfurt am Main eine führende Rolle am europäischen Markt eingenommen.

Die Kundenzufriedenheit steht bei AKO stets an erster Stelle. Sie wird durch die innovativen Produkte und schnelle Lieferzeiten erreicht. Insgesamt existieren weltweit 24 Landesvertretungen, die für kurze Reaktionszeiten sorgen. Ein Grund für die Popularität des Schiebermodells ist die durchdachte Konstruktion. Das Gehäuse ist zweiteilig verschraubt und wird durch Verstärkungsrippen stabilisiert. Diese höhere Robustheit ist vor allem für größere Nennweiten ideal. Das Monoblockgehäuse wird entweder aus Grauguss oder aus Edelstahl AUSI 1.4408 gefertigt. Eine weitere Besonderheit ist, dass sich auf jeder Seite Gleitleisten aus UHMW Polyethylen befinden. Sie sorgen für ein optimales Öffnungs- und Schließverhalten des Schiebers.

Auch die Schieberplatte besteht aus einem hochwertigen Material: Edelstahl. Der beidseitig Schliff sorgt dafür, dass auch Feststoffe durchtrennt werden können und der Schieber hundertprozentig und zuverlässig abdichtet. Ein positiver Nebeneffekt: Die Stopfbuchsenpackung wird geschont und damit Wartungszeiten reduziert. Optional lassen sich auch andere Werkstoffe verwendet oder die Plattenstärke erhöhen.

Die Sitzabdichtung erfolgt über eine Elastomerdichtung und einen Edelstahlstützring. Der Edelstahlstützring kann, muss aber nicht verwendet werden. Die Elastomerdichtung besteht bei den Standardmodellen aus EPDM. Optional stehen auch Nitril, PTFE, Silikon oder Viton zur Auswahl. Variabel ist schließlich auch die Stopfbuchsenpackung, die aus mehreren Schichten geflochtener Fasern besteht. Neben gefetteter Baumwolle kommen hier, wie man auf [1] sehen kann, auch Keramik oder Grafit zur Anwendung.

Kontakt:

AKO Armaturen & Separationstechnik GmbH
Christina Martin Sanchez
Adam-Opel-Straße 5
65468 Trebur-Astheim

Tel: 06147-9159-0
Fax:06147-9159-59
 email@autor.cap
 www.ako-armaturen.de


Anzeige
Autor:
[C/M]


Homepage:

www.ako-armaturen.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.ako-armaturen.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 04.03.2013


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...