pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Wissenschaft-und-Technologie RSS Wissenschaft-und-Technologie

Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA) testet contec® Filter für Ölnebelabscheider

VON IWONA KüGLER meist gelesen

Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA) testet contec® Filter für Ölnebelabscheider Restölgehalt unter 0,1 mg/m³ - Abscheidegrad von 99,98% und keine Partikel zwischen 0,2 µm und 0,9 µm im Reingas

Die Contec© GmbH aus Bad Honnef ist führender Anbieter und Hersteller in Luft- und Gasfiltration, Entstaubungstechnik, Flüssigkeitsfiltration, Ölnebelfiltration und Füllstandsmessung. Für den Einsatz in der Ölnebelfiltration lässt contec® ein Filterelement vom Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA), Duisburg in Anlehnung an die ISO 12500-1:2007 testen.

Das Institut befasst sich im Bereich "Luftreinhaltung und Filtration" mit partikel- und gasförmigen Verunreinigungen der Luft und ihrer Abscheidung auf Filtern unterschiedlichster Anwendungen. IUTA betreibt weltweit einen einzigartigen Kreislaufprüfstand für Druckluftfilter. Damit testet das Institut Filter bei einem Volumenstrom von bis zu 3.000 m³/h und einem absoluten Druck von bis zu 8 bar.

Die Anwendung:

Das Filterelement vom Typ COMS-1500-S50 wird in einem contec®  Ölnebelabscheider (COMS) eingesetzt. Schmierölsysteme von Gas-, Dampf,- oder Wasserturbinen, Turbo-Kompressoren, Turbomaschinen und sonstigen Anlagen mit Ölsystemen erzeugen starke ölhaltige Rauchbildung und Ölnebel, wobei die feinen Öltröpfchen Emissionswerte von 100-200 mg/m³ erreichen und sogar überschreiten können. contec® Ölnebelabscheider sorgen hier für saubere, ölfreie Abluft. Hochwertiges Öl wird durch die COMS zurückgewonnen und dem System wieder zugeführt und die Emissionswerte von Raffinerien, Verdichterstationen, Kraftwerken aber auch z.B. von Kreuzfahrtschiffen reduziert und damit die Umwelt geschützt!

Das Herzstück der contec® Ölnebelabscheider bilden die speziell entwickelten Glasfaser-Filterelemente. Die zweilagige Konstruktion mit eingearbeitetem Verstärkungsgewebe optimiert die Koaleszenswirkung und sorgt für eine konstant hohe Ölabscheidung bei einem Druckwiderstand von etwa 60 mbar. Der Wirkungsgrad von 99,99% bei 0,1 µm Tröpfchengröße unterschreitet deutlich die Emissionsgrenzwerte der TA-Luft. So wurden die contec® Ölnebelabscheider bereits 1990 mit dem Umwelttechnikpreis ausgezeichnet. Durch ihre sehr kompakte Bauweise sind contec® Ölnebelabscheider auch bei schwierigen und beengten Einbauverhältnissen problemlos einsetzbar.

Die Testbedingungen:

Testfilter: COMS-1500-S50

Druck vor Testfilter: 1 bar

Gesamtvolumenstrom durch den Testfilter: 20 m³/h (ANR) = 100% des Nenndurchfluss

Beaufschlagungskonzentration Öl (Corena D 46): 108 ± 2 mg/m³

3-fach Messung je Filterelement

Das Testergebnis*:

Druckverlust trocken (mbar): 25,8

Druckverlust gesättigt (mbar): 69,2

Mittlerer Restölgehalt (mbar/m³): 0,027

Abscheidegrad: 99,98%

* Das  Zertifikat kann hier eingesehen werden


Anzeige
Autor:
[I/K]


Homepage:

www.contec-filtration.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.contec-filtration.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 16.06.2015


Eine Werbemitteilung veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen


pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...